Dienstag, 19. März 2013, 13:20 Uhr

David Beckham ist in Berlin: Fünf Bodyguards sind zu wenig

Frisch gefönt präsentierte sich David Beckham (37) am Dienstagvormittag im Berliner Einkaufstempel Alexa in Berlin-Mitte. In einer H&M-Filiale präsentierte der britsche Star-Kicker seine aktuelle Unterwäsche Kollektion für den schwedischen Handelsriesen. Die vornehmlich weiblichen Fans ließen sich ganz artig ihre frisch gekauften Herrenhöschen signieren.

Auf was anders hätte Mister Beckham eh nicht unterschrieben. Die PR-Agentur hatte zuvor verbreiten lassen, dass der Briten-Star auf nichts anderem signieren werde.

Der Ansturm bei der Autogrammstunde hielt sich mit mehreren hundert Fans einigermaßen in Grenzen und lief auch bis jetzt reibungslos ab. Ein Insider berichtete gegenüber klatsch-tratsch.de, dass sich der Fußballer lediglich über die Anzahl der Bodyguards beschwert hätte: “Fünf waren ihm zu wenig.”

Und so wurden es dann letztlich fünfzehn, die Beckham in der Shopping-Mall abschirmen durften. 200 Fans, die bei einer Verlosungsaktion teilgenommen hatten durften, als erste in die abgesperrte Filale.

Fotos: Patrick Hoffmann/WENN.com