Dienstag, 19. März 2013, 22:59 Uhr

Guy Ritchie will mit Tom Cruise Agentenfilm-Remake drehen

Tom Cruise macht eventuell bald wieder auf Geheimagent.

Nachdem der 50-jährige Schauspieler bereits mit der ‘Mission: Impossible’-Filmreihe eine TV-Serie auf die Leinwand brachte und damit in das Spionage-Genre eintauchen durfte, könnte ihm dasselbe Glück nun noch einmal beschert werden.

Laut ‘Deadline.com’ möchte ihn nämlich Regisseur Guy Ritchie für die geplante Kino-Adaption der 60er-Show ‘Solo für U.N.C.L.E.’ anheuern. In dieser würde er den Agenten Napoleon Solo spielen, der gemeinsam mit dem Russen Illya Kuryakin für den Geheimdienst ‘United Network Command for Law Enforcement’ (kurz U.N.C.L.E) arbeitet. Im Fernsehen wurden die zwei Protagonisten von Robert Vaughan und David McCallum dargestellt.

Umgesetzt wird das Projekt von Warner Bros., während Ritchie als Regisseur die Nachfolge von Steven Soderbergh antritt. Dieser hatte den Streifen ursprünglich mit George Clooney in der Hauptrolle auf die große Leinwand bringen sollen. Da Clooney aufgrund gesundheitlicher Probleme den körperlichen Anforderungen der Rolle nicht gewachsen war, stieg er allerdings – kurz vor Soderbergh – aus.
‘Mission: Impossible’ soll derweil im Jahr 2015 in die fünfte Runde gehen. Cruise schlüpft dabei erneut in die Rolle des Ethan Hunt, während Christopher McQuarrie wieder Regie führt.

Momentan ist Tom Cruise mit dem Actionstreifen ‘All You Need Is Kill’ in den Kinos zu sehen. Am 11. April folgt das Science-Fiction-Spektakel ‘Oblivion’ mit ihm in der Hauptrolle. (Bang)

Fotos: WENN.com