Mittwoch, 20. März 2013, 15:02 Uhr

Bruno Mars singt immer wieder gerne über Intimes

Bruno Mars findet es sexy, über den Intimbereich einer Frau zu singen.

Der Sänger landete mit seinem Song ‘Locked Out Of Heaven’, in dem er über die Vagina einer Frau singt, einen weltweiten Hit und versteht nicht, warum irgendjemand dieses Thema als Tabu sehen könnte. “Es fühlt sich gut an, darüber zu singen. Es fühlt sich sexy an”, erklärt er im Interview mit dem Magazin ‘GQ’.

victoria secrets show 06 081112

“Es versetzt einen in einen sexy Gemütszustand. Es fühlt sich gut an, das zu projizieren. Sex ist ein guter Partystarter. Die Verse machen für mich den Song aus: ‘Swimming in your water is something spiritual’ (‘In deinem Wasser zu schwimmen, ist etwas Spirituelles’). Wenn man das für blasphemisch hält, versteht man nicht, dass das Poesie ist.”

2010 wurde Bruno Mars in Las Vegas wegen Kokainbesitzes festgenommen, was er heute zutiefst bereut. “Ich war jung, Mann! Ich war in Vegas, verdammt nochmal. Ich dachte nicht nach. Ich hatte eine Nummer 1-Platte und ich war aus, um dämlichen Scheiß zu machen”, erinnert er sich. “Ich war richtig voll. Ich war richtig betrunken. Man hat Jahre und Jahre und Jahre geschuftet. Man hat sein ganzes Leben vorbereitet. Das ist alles, was man kennt. Man ist ein Kind, dass das Leben in der verdammten Sin City kennenlernt und das war die Lehre daraus: Es kann einem alles weggenommen werden. Es kann einen in eine komische Situation bringen. Einen bloßstellen.” (Bang)

Foto: WENN.com