Mittwoch, 20. März 2013, 11:50 Uhr

Nena und Helmut Berger im neuen Video "Besser geht's nicht": Erste Bilder

Am 22. März veröffentlicht „Besser geht’s nicht“ die zweite Single aus ihrem Erfolgsalbum. Das Video zur Single wurde am 9. und 10. März in Hamburg produziert. An Nenas Seite spielt – wie gestern berichtet – Helmut Berger einen Regisseur.

Unaufgeregt und leicht erzählt „Besser geht’s nicht“ von der großen Liebe und den Fehlern, die man trotzdem macht. Kein herzschmerzendes Verzeih-mir, auch kein dramatisches auf Nimmerwiedersehen – Nena singt „Sorry, sorry, sorry, I´m so sorry, tut mir leid“, schickt eine Träne mit Kuss und stellt fest: besser geht’s eben nicht.

Herrlich entspannt auch die Musik. Die Multiinstrumentalistin Nena hat für „Besser geht’s nicht“ alle Instrumente selbst eingespielt. Die gekonnt geschrammelten Gitarren, den gefühlvoll groovenden Bass, die zum Mitwippen einladenden Drums – und dazu kommt natürlich Nenas bezaubernd weiche Stimme.

Im Videoclip (Regie Marcus Sternberg, Look frühe 70er) spielt mit dem einst so großen Berger, der wirklich mehr als genau weiß, wie leicht und wunderbar sich Liebe anfühlen kann und seinen zweiten Frühling nicht zum ersten Mal erlebt: The one and only Helmut Berger! Der Mann von Welt, immer mit dem Herz auf der Zunge und mit dem Kopf durch die Wand, spielt im Video einen Regisseur.

Nena: „Ich habe Helmut vor vielen Jahren mal kennengelernt und wir haben uns super verstanden. Ich habe mich riesig darauf gefreut, mit ihm zu arbeiten und vor der Kamera zu stehen.“

Auf „Du bist gut“, Nenas 17. Album, zeigt die erfolgreichste deutsche Sängerin der letzten 30 Jahre, dass sie auf einem weiteren Höhepunkt ihres Könnens angelangt ist.

Fotos: Leif Neumann / Laugh+Peas