Mittwoch, 20. März 2013, 20:28 Uhr

Robbie Williams plant ein zweites "Rudebox"-Album

Robbie Williams plant eine Fortsetzung von ‘Rudebox’.

Das Album, auf dem der Briten-Sänger sich 2006 von einer anderen musikalischen Richtung zeigte, zählt für ihn zu seinen Lieblingswerken, weshalb er nun vorhat, eine weitere Platte in diesem Stil aufzunehmen. “Ich liebe ‘Rudebox’ übrigens und ich habe Pläne, ein weiteres zu machen. Es wird Jahre dauern, aber ich finde, es ist Zeit für einen zweiten Teil”, schreibt der 38-Jährige in seinem Blog. Komisch, das hatten wir aber schon mal anders gehört. Gerade weil das Album einer seiner größten Flops war.

“In vielerlei Hinsicht ist ‘Rudebox’ mein Lieblingsalbum von mir, allerdings ist es auch das Album, von dem ich die meisten Lieder wieder runternehmen würde. ‘Louise’ war kein wirklich gutes Cover, ‘Kiss Me’ kann auch gehen. Die Version von ‘Summertime’ war nicht die beste und ‘Keep On’ kann auch runter. Hinter dem Rest stehe ich mit einem großen Mittelfinger und sage ‘Nein, fickt euch!'”

Bei Konzerten würde Robbie Williams  gerne mehr seiner eigenen Lieblingslieder singen, allerdings macht er sich Sorgen um die Reaktion des Publikums. “Um das mal klarzustellen: Ich liebe verdammt nochmal ‘Bodies’ und ich liebe ‘Rudebox’. Wenn es nicht um die Wahrnehmung gehen würde, wären das die ersten Lieder auf meiner Setliste. Es macht mir so viel Spaß, sie zu performen.”

Im Sommer kommt Williams im Rahmen seiner ‘Take The Crown’-Tour für vier Konzerte nach Deutschland und wird in Gelsenkirchen (10. Juli), Hannover (27. Juli), München (7. August) und Stuttgart (11. August) auf der Bühne stehen. (Bang)

Foto: WENN.com