Donnerstag, 21. März 2013, 23:58 Uhr

AC/DC arbeiten an einem neuem Album

Die AC/DC-Gitarristen Angus und Malcolm Young haben begonnen, Songs für ihr nächstes Album zu schreiben.

Neues Material stecke laut Band-Bassist Cliff William zwar noch in den Kinderschuhen, immerhin hätten die beiden hauptsächlichen Songschreiber der Hard-Rock-Legenden jedoch mittlerweile begonnen, neue Tracks für einen Nachfolger der 2008er-Platte ‘Black Ice’ zu erarbeiten.
“Die Jungs schreiben neues Material und wenn sie genug zusammen haben, werden sie schon nach uns rufen”, kommentiert William knapp gegenüber ‘Axxess.com’. “Wir müssen noch immer über die letzte Tour hinwegkommen, also hängen wir im Moment nur rum und machen irgendwelchen Kram”, begründet er zudem die Stille, die zuletzt um die Kult-Combo herrschte.

31-24639I13694

Der Vorgang sei derweil stets gleich: Die Young-Brüder schreiben die Songs alleine, die später dann in Gesellschaft der restlichen Band – auch noch bestehend aus Drummer Phill Rudd und Sänger Brian Johnson – im Studio eingespielt werden.

“So läuft es”, versichert William. “Die Jungs verbringen ihre Zeit damit, Material für das neue Album zusammenzubringen, aber sie sind bis jetzt noch nicht so weit, dass der Rest der Band eingebunden werden könnte.”

31-39394I30094

Wie bald AC/DC-Fans allerdings mit neuen Sounds ihrer Heroen rechnen können, steht weiter in den Sternen. Young-Bruder Malcolm hatte im letzten Jahr noch angekündigt, dass er nicht mit einem baldigen Zusammentreffen mit seinen Mitstreitern im Studio rechne. Er bemerkte: “Ich denke, wir brauchen noch ein paar Jahre, um uns zu erholen und ein bisschen mehr daran zu arbeiten.”

‘Black Ice’, der letzte Langspieler der Truppe, war das 14. Studioalbum der Band und brachte den Australiern satte 15 Mal Platin ein. Zudem schaffte es die Scheibe in zahlreichen Ländern – darunter Deutschland und USA – auf Platz 1 der Charts. (Bang)

Fotos: Guido Karp, : C. Tyler Crothers