Donnerstag, 21. März 2013, 16:32 Uhr

Carla Bruni tritt offenbar wieder als Model vor die Kamera

Carla Bruni ist offenbar schon bald wieder als Model aktiv.

Die Ehefrau von Frankreichs früherem Präsidenten Nicolas Sarkozy, die in den 1990er-Jahren zu den bestbezahlten Models der Welt zählte, soll einen Deal mit dem italienischen Schmuck-Label Bulgari abgeschlossen haben und in der kommenden Kampagne der Marke posieren. Das berichtet das Fachmagazin ‘Women’s Wear Daily’.

Anstoß der Spekulationen bot der Zeitschrift zunächst ein Treffen mit dem berühmten Fotografen Terry Richardson, mit dem sich Bruni in dieser Woche in Paris sehen ließ.

Carla Bruni - CMS Source

Sollte die in Italien geborene Schönheit, die 2008 mit ihrer Hochzeit die französische Staatsbürgerschaft annahm, tatsächlich für Bulgari vor die Kamera treten, wäre es das erste Engagement der heute 45-jährigen Turinerin für das Unternehmen.

Auf dem Catwalk zeichnete sich Bruni, die nach ihrem Modelkarriere-Ende in der Musikindustrie als Chanson-Sängerin Fuß fassen konnte, in der Vergangenheit für die ganz großen der Modewelt aus – dabei lief sie unter anderem für Chanel, Dior und Yves Saint Laurent.

Vor Bruni ließen sich für Bulgari bereits berühmte Vorgänger wie Julianne Moore, Rachel Weisz und Isabella Rossellini ablichten.

In Deutschland tritt Bruni derweil schon bald im Rahmen der Echo-Verleihung auf. Wie kürzlich bekannt wurde, gibt sie bei dem Musikpreis, der heute in Berlin vergeben wird, ihren Song ‘Mon Raymond’ – angeblich eine Liebeserklärung an Ehemann Sarkozy – zum Besten. Ende März erscheint zudem ihr neues Album. (Bang)

Foto: Universal Music