Samstag, 23. März 2013, 19:40 Uhr

DSDS: Erwin Kintop will heute Abend sämtliche Herzen erobern

Erwin Kintop musste letzten Samstag bei der ersten Live-Show der diesjährigen ‚DSDS’ Staffel harte Kritiken der Jury einstecken, dabei gehörte er im Recall doch zu den Kandidaten, die durchweg nur Lob kassierten. Seine Enttäuschung nach der Mottoshow war dem 17-jährigen dann auch anzusehen, dennoch gibt es keinen Grund den Kopf hängen zu lassen, schließlich wählten in seine Fans in die nächste Runde.

Dennoch will Erwin heute Abend alles richtig machen und hat sich die Kritik der letzten Woche natürlich zu Herzen genommen, wie er klatsch-tratsch.de verraten hat.

„Ich habe mir meinen Auftritt im Nachhinein öfter angeschaut und kann die Kritik auch nachvollziehen. Das konnte ich zwar auch an dem Abend, was aber nichts daran ändert, dass ich nach so etwas schlecht gelaunt bin. Ich hatte einfach so sehr Angst rauszufliegen und habe mich selbst sehr weit hinten gesehen. Ich bin nämlich so ein großer Selbstkritiker. Deswegen habe ich die Kritik auch angenommen und werde es heute besser machen.“

Das Thema der heutigen Mottoshow ist: ‚Liebe ist…’. Und getreu dem Motto hat sich Erwin auch eine kuschelige Ballade ausgesucht, mit der er auf der großen Bühne glänzen will: „Dieter hat gesagt, ich soll endlich wieder meine richtige Stimme zeigen und zu mir passt was Warmes und Gefühlvolles. Ich werde nämlich von James Morrison ‚I won’t let you go’ singen.“

In der letzten Woche schockte Erwin mit einer Alkoholbeichte, in der Vergangenheit habe er mal soviel getrunken, dass er einen Herzstillstand erlitt.

Das Geständnis kam ziemlich plötzlich, trotzdem war es eigentlich gar nicht geplant, mit einer herzerweichenden Story an die Öffentlichkeit zu gehen, wie der 17-jährige erklärt: „Ich wollte nicht einfach nur auf die Tränendrüse drücken, ich wollte etwas von mir erzählen. Es war eigentlich nicht geplant, diese Geschichte öffentlich zu machen. Ich wurde halt gefragt, was mein schlimmstes Erlebnis war und habe dann das erzählt. Aber ich finde es nicht schlimm, die Fans können ruhig ein wenig über mein Leben und die Vergangenheit erfahren, ich bin da eher offen und will das das Publikum mich so kennen lernt wie ich wirklich bin. Außerdem kann das ja auch eine Hilfe für Jugendliche da draußen sein, die viel Alkohol konsumieren. So können sie darüber nachdenken, bevor sie so was machen. Ich habe schließlich auch aus der Situation gelernt.“

Unter den restlichen neun ‚DSDS’ Kandidaten herrscht ja wie immer reger Männerüberschuss. Trotzdem glaubt Erwin, dass auch die Mädels aus dem Kandidatenloft diesmal große Chancen haben könnten, ganz weit nach vorne zu kommen. klatsch-tratsch.de erzählte Erwin von seinen ganz persönlichen Favoriten: „Ich finde die Mädchen dieses Jahr echt gut, denn z.B. die Lisa ist so eine Sympathische, damit kann sie punkten und Susan ist einfach eine megagute Popsängerin, mit sehr viel Erfahrung. Ich habe nie an den Frauen gezweifelt. Von der Leistung her, sehe ich vor allem Ricardo und Maurice ganz weit vorne. Aber vom Typ und Charakter her, denke ich das Lisa es ganz weit schaffen kann.“ (TT)

Fotos: RTL/Stewan Gregorowius

Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Special bei RTL.de