Samstag, 23. März 2013, 17:35 Uhr

Edwyn Collins ist zurück im Rampenlicht und feiert das Leben

Edwyn Collins (53) ist zurück im Rampenlicht. Nach einem Blitzstart in den 80ern mit der Britpop-Kultband Orange Juice und seinem Solo-Welthit 1995 ‘A Girl Like Yo’ schlug das Schicksal vor acht Jahren richtig zu: Collins erlitt zwei Schlaganfälle, er musste danach mit Hilfe seiner bewundernswerten Ehefrau und Managerin Grace auch Sprechen und Singen ganz neu lernen.

edwyn-Collins

Nach dem Comeback mit neuen Songs vor drei Jahren beweist Collins jetzt erneut, dass aus körperlicher Schwäche etwas Starkes erwachsen kann. ‘Understated’ feiert das Leben, auch wenn es ein ganz anderes ist als vor der schweren Krankheit. “Was soll’s, jetzt lebe ich” und “Ich fühle mich wiedergeboren” singt Collins noch etwas wacklig und deswegen umso bewegender. Mag seine eindrucksvolle Baritonstimme auch gelitten haben, seine “31 years of Rock and Roll” kann dem Schotten keiner mehr nehmen.

“Die Art und Weise, wie ich Worte setze, hat sich wegen des Schlaganfalls stark verändert”, erzählte Collins dem britischen Musikmagazin ‘Uncut’. “Vorher ging ich spielerisch mit Texten um, heute bin ich direkter.” So klingen Soulpop-Songs wie ‘It’s A Reason’ oder ‘Too Bad’ nun weniger kunstvoll komponiert als vor zwanzig Jahren – dafür aber so frisch und euphorisch, wie man es bei diesem großen britischen Musiker kaum mehr zu hoffen wagte.

Edwyn-Collins-Understated

2010 veröffentlichte er mit ‘Losing Sleep’ das erste Album, das nach seinem Schlaganfallaufgenommen wurde. Das 2007 erschienene Album ‘Home Again’ hatte Collins zwar vor seinem Schlaganfall aufgenommen, aber erst danach komplett abmischen lassen. Nun erscheint ‘Understated’. (dpa) 034

Foto: Cooperative Music