Samstag, 23. März 2013, 16:54 Uhr

Heino ist am Sonntagabend zu Gast bei "Zimmer frei!"

Fast 50 Jahre ist er im Showgeschäft, über 90 Prozent aller Deutschen kennen den berühmten Toupetträger und mit Liedern wie „Blau blüht der Enzian“ oder „Die schwarze Barbara“ verkaufte er mehr als 50 Millionen Tonträger in fünf Jahrzehnten: Heino.

Im Februar dieses Jahres landete der Volksmusiksänger bekanntlich den größten Coup seines Lebens: Sein Album ‘Mit freundlichen Grüßen’, auf dem er bekannte Songs deutscher Rock- und Popgrößen coverte, kletterte über Nacht auf Platz eins der Charts. Die Musikwelt und das Feuilleton überschlugen sich. Heino und Lieder von Rammstein, Nena und den Ärzten: Darf der das?

Es wären einfach die ‘Volkslieder der neuen Generation’, meint Heino, der schon einmal viele neue junge Fans abseits seiner Stammhörerschaft gewinnen konnte. Ende der 1980er Jahre sorgte er mit Rapversionen von Liedern wie „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ für großes Aufsehen.

Mit seinem neuen Album bewegte sich Heino auch optisch auf die junge Zielgruppe zu: Jetzt trägt er – neben seinen weißblonden Haaren und der markanten dunklen Sonnenbrille – bei seinen Auftritten immer eine Lederjacke und einen Totenkopfring am Mittelfinger.

Somit wird Heino nun auch in der WDR-Sendung Zimmer frei! zu Gast sein. Wie immer bodenständig und uneitel.

Christine Westermann und Götz Alsmann sind schon ganz gespannt auf den Kult-Star, der bei der Hausmusik garantiert auch eine musikalische Kostprobe aus seinem neuen Album geben wird. Und Zimmer frei!-Außenreporter Lutz van der Horst hat sich zu Florian Silbereisens „Frühlingsfest“ aufgemacht, um zu erfahren, was Heinos Künstlerkollegen eigentlich von seinen Liedern und dem „Rocker-Outfit“ halten.

WDR Fernsehen, Sonntag, 24. März 2013, 22.15 Uhr: ‘Zimmer frei’.

Fotos: WDR/Dietmar Seip