Samstag, 23. März 2013, 20:47 Uhr

Karolina Kurkova stemmt sich gegen den Model-Hungerwahn

Karolina Kurkova stemmt sich gegen den Abnehmwahn in der Fashionbranche.

Vom Hungern und Abmagern hält das 29-jährige Model, das im Jahr 2003 offiziell zur bestbezahlten Vertreterin ihrer Zunft gekürt wurde, nichts. Sie weiß: “Gut auszusehen bedeutet auch, gesund zu sein.”

Abnehmen durch Hungern sei derweil aber nicht der richtige Weg, den Preis des harten Model-Business zu zahlen, wie sie im Interview mit dem Magazin ‘InStyle’ betont.

“Man sieht besser aus, wenn man isst, es müssen nur die richtigen Sachen sein”, gibt Kurkova zu bedenken. Und letzten Endes darf auch die Freude daran nicht zu kurz kommen. “Ich bin sehr dafür, Essen zu genießen. Aber alles in Maßen.”

Die gebürtige Tschechin, die zwischen Januar und März 2012 neben Eva Padberg in der VOX-Sendung ‘Das perfekte Model’ als Jurorin und Mentorin für Nachwuchsmodels zu sehen war, ist sich zudem sicher, dass man sich in Sachen Ernährung nicht nach zu rigiden Vorgaben richten dürfe. Mit all zu strenger Selbstbeschränkung schade man schlicht und ergreifend nur sich selbst.

Das Problem des Hungers nimmt Kurkova derweil nicht nur innerhalb ihres Business ernst. In der Vergangenheit engagierte sich die Blondine etwa bei einem Spendenaufruf des Designers Michael Kors. Kurkova stellte dabei neben anderen Berühmtheiten wie Bette Midler, Seth Meyers, Patti Hansen und Kyle MacLachlan ihren Namen für den guten Zweck zur Verfügung. (Bang)

Foto: WENN.com