Sonntag, 24. März 2013, 15:20 Uhr

Daniele Negroni plaudert über sein neues funky Album

Daniele Negroni war für den wichtigsten deutschen Musikpreis ‚Echo’ nominiert, ging am Donnerstagabend aber leer aus. Für einen jungen Künstler wie den ehemaligen ‚DSDS’ Teilnehmer ist aber allein schon die Nominierung ein Grund zur Freude, schließlich bekommen nur die erfolgreichsten Künstler Deutschlands diese Auszeichnung verliehen.

Der 17-jährige gab sich im Interview mit klatsch-tratsch.de jedoch sehr bescheiden und das steht dem jungen Mann ausgesprochen gut: „Beim ‚Echo’ dabei zu sein, bedeutet für mich alles. Ich hätte niemals gedacht, das ich jemals hier sein darf und auch nominiert zu sein, geschweige denn gleich zwei mal nominiert zu sein. Ein Traum geht in Erfüllung, es gibt nichts, was mich gerade glücklicher macht. Ich mache mir ehrlich gesagt gar keinen Kopf um die Nominierungen. Alleine bei so einer Veranstaltung dabei zu sein und die ganzen Künstler zu sehen, die schon viele Jahre im Business sind und sich vielleicht Tipps zu holen, das ist für mich Gold wert.“

Zumindest traf Daniele dort auch auf die Gewinner von 2011, das DSDS-Traumpaar Pietro Lombardi und Sarah Engels.

Daniele- Negroni

Damit es nun auch im nächsten Jahr für eine Nominierung reicht, hat Daniele bereits fleißig an seinem zweiten Studioalbum gebastelt, das nun fertig ist und schon am 14. April erscheint.

Dazu verriet der junge deutschsprachiger Sänger italienischer Nationalitä dieser Seite erste Details: „Das Album ist nun im Kasten und auch die erste Singleauskopplung. ‚Hold on my Heart’ kennen meine Fans bereits. Auf meinem ersten Album habe ich eher den rockigeren Daniele raushängen lassen. Auf dem neuen Album zeige ich mich mehr funky. Ich möchte nämlich diesmal alle Seiten von mir zeigen und mir was es wichtig, diesmal nicht genau dasselbe zu machen wie bei meinem Debüt. Ich will, dass die Leute das Album hören und sagen ‚Wow, der kann ja noch viel mehr’. Es sind z.B. Musikrichtungen dabei, wie Reggae und ich rappe diesmal auch. Das Album wirkt im allgemeinen einfach frischer und passt perfekt zum Frühlingsanfang. Ich habe mit demselben Produzententeam gearbeitet, mit denen auch Tim Bendzko und Culcha Candela schon zusammen gearbeitet haben. Es sind super junge Leute, die viel Ahnung von Musik haben und mit denen es toll war zu arbeiten, weil man auf derselben Wellenlänge war.“

Daniele-Negroni-Pietro-Lombardi

Seine Karriere startete Daniele Negroni bekanntlich vor gut einem Jahr bei ‚DSDS’ und er ist eigentlich der lebende Beweis, das man es auch zu Erfolg schaffen kann, auch wenn man nicht als Sieger aus der Show hervorgehen konnte. Dazu erklärte er: „’DSDS’ war für mich das größte Sprungbrett überhaupt. Ich bin Dieter Bohlen unendlich dankbar, das habe ich ihm auch schon ganz oft gesagt. Jetzt muss es weiter gehen und ich gehe nun meinen eigenen Weg. Natürlich schaue ich auch die aktuelle Staffel und habe sogar schon Favoriten: Zum einen würde ich Susan Albers sagen, aber eben auch Ricardo Bielecki und Erwin Kintop. Und ich bin eigentlich sehr davon überzeugt, das Susan sehr sehr gute Chancen hat, ‚DSDS’ zu gewinnen.“ (TT)

Fotos: WENN.com