Sonntag, 24. März 2013, 9:55 Uhr

DSDS: Jury-Favorit Maurice Glover ist schon rausgeflogen

Am Samstagabend stand bei DSDS alles unter dem originellen Motto ‚Liebe ist…’ und 3,54 Millionen Zuschauer sahen insgesamt zu. Damit sanken die Quoten der Show weiter.

Am letzten Samstag waren noch 3,69 Millionen dabei.

Für einen hat das Abenteuer ‚Deutschland sucht den Superstar’ jedoch schon in der zweiten Mottoshow ein vorzeitiges Ende, der eigentliche Jury-Favorit Maurice Glover wurde von den Zuschauern aus der Show gewählt.

Der legte gleich als Erster des Abends seine Performance ab und entschied sich getreu dem Motto diesmal für eine gefühlvolle Ballade. Von der Jury gab es Lobeshymnen, von Mateo hieß es z.B.: „Es geht hier Woche für Woche immer weiter nach oben. Es war heute ganz großes Gefühlskino, du hast nur mit deiner Stimme überzeugt, du hast mit deiner Stimme die Bühne gefüllt und du bist für mich der geborene Entertainer.“

Auch Bill Kaulitz war ähnlicher Meinung: „Die gefühlvollen Songs stehen dir gut, du konntest zeigen das du ein guter Sänger bist. Im allgemeinen war es ein sehr guter Auftritt.“

Und Oberjuror Dieter Bohlen prophezeite Maurice ein gutes Ende der gestrigen Mottoshow: „Das war dein Comeback, du hast die richtige Leistung gebracht, ich glaube heute bist du kein Wackelkandidat.“ Jedoch falsch gedacht – für Maurice ist ‚DSDS’ eben zu Ende.

Ein Geständnis passend zur Mottoshow machte der schnuckelige Kandidat Erwin Kintop. Der gab in seinem Einspieler zu, das es zwischen ihm und Mitstreiterin Lisa Wohlgemuth gefunkt hat: „Ich hab mich schon ein bisschen verguckt. Sie ist schon ‘ne Süße.“ Anscheinend sind sich die zwei Teenager in den letzten Wochen im Kandidaten-Loft näher gekommen. Für Lisa scheint die junge Liebe ein kleiner Glücksbringer zu sein, denn mit ihrer Performance traf sie voll den Geschmack der Jury.

Mateo erklärt nach Lisas Auftritt: „Wow Lisa! Ich bin gar kein Nora Jones Typ, aber ich werde immer mehr zum Lisa Typ. So gut wie heute hast du noch nie performt“ und auch Bill konnte den Auftritt kaum in Worte fassen: „Es war unglaublich, ich bin total wie weggeblasen. Mich hat das komplett erreicht, das war dein allerbester Auftritt.“

Und auch Erwin Kintop scheinen die neu entdeckten Gefühle zu beflügeln. Nach seinem misslungenen Auftritt aus der letzten Woche, wollte es gestern Abend für ihn besser klappen, weswegen er sich eine kompatible Nummer von James Morrison aussuchte. Auch Dieter Bohlen gibt zu: „Das war Lichtjahre von deinem Auftritt von letzte Woche entfernt.“

Kan ja sein dass mit Erwin und Lisa ein neues DSDS-Traumpaar ins Rampenlicht tritt.

Ein allgemeines Kompliment gab es am gestrigen Abend von Dieter Bohlen. Denn das es die Mädels bei ‚DSDS’ bekanntlich immer viel schwerer haben, ist kein großes Geheimnis. Doch der 59-jährige findet die weiblichen Kandidaten in der diesjährigen Staffel so stark wie in noch keiner anderen Staffel zuvor. Bohlen erklärte dazu: „So eine Frauenpower hatten wir bei ‚DSDS’ noch nie. Die Mädels liefern hier jedes mal ab, ich bin total stolz.“

Eine der wenigen Höhepunkte der Show: Pietro und Sarah, Gewinner der Staffel von 2011, präsentierten ihr neues Duett ‘Dream Team’.

Fazit: Zu den männlichen Favoriten gehören definitiv Ricardo Bielecki und Simone Mangiapane, die ihre Konkurrenten wie Timo Tiggeler und Tim David Weller ziemlich weit hinter sich lassen. Aber ob unter den letzten acht Kandidaten ein wirklicher ‚Superstar’ steckt, der dauerhaft in den Charts erfolgreich sein wird, bleibt zu bezweifeln. (TT)

Fotos: RTL/Stefan Gregowoius. Alle Infos zu ‘Deutschland sucht den Superstar’ im Special bei RTL.de