Sonntag, 24. März 2013, 18:36 Uhr

Überraschungsauftritt: Tilda Swinton schläft im Glaskasten

Tilda Swinton ist ab jetzt hin und wieder schlafend in einem Glaskasten zu beobachten.

Der Hollywood-Star ist aktuell Teil eines Kunstwerks namens ‘The Maybe’ in New York Citys Museum of Modern Art und zeigt sich in diesem Zusammenhang schlafend in einem Glaskasten. Es handelt sich dabei um einen Überraschungsauftritt der 52-Jährigen, der sich bis zum Ende des Jahres noch etwa sechs Mal an vorher nicht bekannten Terminen wiederholen wird.

“Mitarbeiter des Museums wissen nicht, dass sie kommt, bis zu dem Tag [an dem sie da ist]”, enthüllt ein Informant im Gespräch mit der Webseite ‘Gothamist’. “Sie wird den ganzen Tag dort sein. Alles, was sich in dem Kasten befindet, sind Kissen und eine Wasserkanne.”

Man darf allerdings nicht damit rechnen, Swinton und ihre Box immer an derselben Stelle in der Ausstellung zu finden. So zitiert die Webseite außerdem eine Erklärung des Museums, in der es heißt, dass zukünftige Auftritte “jeweils unangekündigt und an einem anderen Standort in dem Museum” stattfinden werden.

Sicher ist allerdings, dass die schlafende Schauspielerin (derzeit auch Star in David Bowies neuem Video ‘The Stars’) im Falle eines Auftritts immer den gesamten Tag im Museum sein wird.

“Heute ist der erste Auftritt. Jeder Auftritt dauert den ganzen Tag, den das Museum geöffnet ist”, fügt der Insider hinzu. (Bang)

Fotos: WENN.com, Instagram/mauritsdebruin, Fernando415