Montag, 25. März 2013, 10:07 Uhr

Joey Heindle: "Ich gebe Justin Bieber noch fünf Jahre, dann ist der Typ tot"

Joey Heindle glaubt nicht, dass Popstar Justin Bieber noch allzu lange am Showbiz-Himmel leuchten wird.

Der 19-Jährige, der kürzlich in der Reality-Show ‘Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!’ zum RTL-Dschungelkönig gekürt wurde, ließ sich gestern in einem Radio-Interview mit dem Regensburger Sender Gong FM über das Teenie-Idol aus. In der ‘Sonntags WG’ lästerte Heindle: “Wenn ich ehrlich bin, ich habe ihn mal gemocht, aber jetzt mag ich ihn nicht mehr. Ich finde, das Justin Bieber eine abgehobene Socke ist, er meint er sei der Ober-Ober-Ober-Mega-Star, nur weil er jetzt seine 150 Millionen auf dem Konto hat”

Heindles hartes Urteil: “Ich gebe ihm noch fünf Jahre, und dann ist der Typ tot.”

Lästeropfer Bieber war in jüngster Vergangenheit immer wieder negativ in die Schlagzeilen geraten. Besonders seit seiner Trennung von Ex-Freundin Selena Gomez wird der Sänger immer wieder bei wilden Clubnächten abgelichtet. Zudem sorgte der 19-jährige Kanadier auch bei seinen Konzerten häufiger für Unmut. Zu einer Show in London kam der Mädchenschwarm fast zwei Stunden zu spät. Wenige Tage später musste er einen Auftritt wegen eines Schwächeanfalls unterbrechen. Einen seiner Gigs in Lissabon ließ der Musiker kurzfristig ausfallen. (Bang)

Foto: WENN.com