Montag, 25. März 2013, 13:59 Uhr

Kino-Charts der Woche: Steinzeitfamilie "Croods“ wandert an die Spitze

In einer fremden, unberechenbaren Welt, in der sich die Kontinente noch im Wandelbefinden und die Natur ihre wilden Experimente vollzieht, sind „Die Croods“ auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Und die finden sie auf Platz eins der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control. Nach vorläufigen Angaben nahm die animierte Steinzeitfamilie zwischen Donnerstag und Sonntag die Hilfe von rund 353.000 Zuschauern in Anspruch.

Den Rückzug auf Rang zwei tritt „Die fantastische Welt von Oz“ an. 127.000 Tickets wurden für das bildgewaltige Schauspiel von Sam Raimi am Wochenende gelöst.

Unbenannt-1

Der ungezähmte Hengst „Ostwind“ trägt die 14-jährige Mika zu Position vier der Hitliste. Die rebellische Jugendliche entdeckt in den Sommerferien ihr Talent als Pferdeflüsterin und rettet dank 86.000 filmbegeisterten Unterstützern ihren neuen Freund vor dem Schlachthaus.

Ob diese zwei auch ziemlich beste Freunde werden? Immerhin sind Omar Sy und Laurent Lafitte schon „Ein Mordsteam“. Die beiden gegensätzlichen Polizisten klären einen dubiosen Mord auf bis die Fetzen fliegen. Das ungleiche Paar lockte 65.000 Besucher vor die Kinoleinwände von Saal sechs.

Szenenbild_02(1400x580)

Ebenfalls aus Frankreich kommt „Der Nächste, bitte!“. Die Komödie mit „Troja“-Star Diane Kruger stand bei 54.000 Filmfreunden auf dem Programmplan und ergattert Platz neun.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media control GfK International im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino.

Szenenbild_07(1400x580)

Fotos: FOX