Montag, 25. März 2013, 11:14 Uhr

Markus Lanz trotz Quotentief mit zufriedene Bilanz

Markus Lanz blickt zufrieden auf seine bisherige Leistung bei ‘Wetten, dass..?’ zurück.

Der Moderator der ZDF-Show wehrt sich im Interview mit der ‘Bild’-Zeitung gegen die Kritik an seiner Person und den sinkenden Quoten und weiß: “Der Wechsel in den Samstagabend war ein großer Schritt, mit Schuhen, die man erst mal einlaufen muss. Seit Sendung fünf und sechs passen die Schuhe deutlich besser und drücken weniger.”

Dass der 44-Jährige vor allem im Internet immer häufiger Zielscheibe für Nörgeleien wird, nimmt er sich derweil offenbar nicht allzu sehr zu Herzen.

“Dass im Internet Meinungsfreiheit herrscht, ist sehr zu begrüßen. Ich lese die Foren mit den vielen anonymen Wortmeldungen allerdings eher selten. Lieber ein gutes Buch.” Allerdings muss Lanz einräumen: “Sicherlich fehlt an der einen oder anderen Stelle dieser Weltstar-Glamour und Exklusivität, wenn Hollywood nicht da ist. Und wir hoffen, dass mit der besseren Wirtschaftslage der Filmindustrie auch wieder mehr internationale Gäste den Weg zu ‘Wetten, dass..?’ finden.”

Bis dahin will sich der gebürtige Südtiroler auch von den vergleichsweise schwachen Quoten nicht irritieren lassen. Mit lediglich 7,43 Millionen Zuschauern fiel die letzte Show vor der Sommerpause auf ein neues Tief und stand nur knapp vor dem Minus-Rekord von 7,41 Millionen. “Wir haben von Beginn an gesagt, wenn wir zwischen 7 und 8 Millionen Zuschauer für ‘Wetten, dass..?’ begeistern können, sind wir zufrieden”, so Lanz. (Bang)

Foto: ZDF/ Sascha Baumann