Montag, 25. März 2013, 16:40 Uhr

Ryan Gosling: Hotline für enttäuschte Fans und neue Rolle als Oscar Pistorius?

Ryan Gosling hat ja gerade verkündet er wolle sich nun erst einmal eine Auszeit von der Schauspielerei gönnen, neue Energie tanken und sich in nächster Zeit nicht vor eine Kamera stellen. Damit hat der Hollywoodbeau bei seinen Fans nicht gerade Begeisterung ausgelöst. Doch wer nicht ohne den guten Ryan auskommen kann, für den gibt es jetzt Abhilfe. In Großbritannien gibt es jetzt nämlich eine Hotline für enttäuschte Gosling-Anhänger: Die ‘Gosline’!

Damit Goslings-Fans die Zeit seiner Schauspiel-Abstinenz nicht all zu lang wird, hat der Voice-on-demand-Service “Blinkbox” eine eigene Ryan-Gosling-Nummer eingerichtet. Am anderen Ende der Leitung meldet sich aber kein Seelsorger, der den Verzweifelten Mut zuspricht – nein – es werden Zitate des Schauspielers aus Filmen wie “The Netbook” und “Crazy, Stupid, Love.” abgespielt. Ein Unternehmenssprecher sagte zu der Aktion: “Wir hoffen, dass dies irgendwie die Schmerzen lindert, die durch seine selbstsüchtige Entscheidung verursacht wurden.”

Derzeit wird außerdem fleißig spekuliert, warum der 32-Jährige tatsächlich eine Auszeit einlegen will. Plane er und Freundin Eva Mendes etwa Nachwuchs? Ein Insider hatte jetzt dem Heat-Magazin geäußert, dass es durchaus möglich sei, dass das Hollywoodpaar ein Baby haben möchte: “Eva hat angefangen, ernsthaft über Kinder mit Ryan nachzudenken. Sie liebt seine Familie und versteht sich wirklich gut mit seiner Mutter Donna.”

Ryan Gosling soll Gerüchten zufolge die Rolle des Oscar Pistorius in einem Biopic über den skandalbehafteten, körperlich behinderten Sport-Star übernehmen.
Der Film drehe sich um den verhängnisvollen Morgen des Valentinstages (14. Februar), an dem der Unterschenkel-amputierte Läufer Pistorius seine Freundin Reeva Steenkamp erschoss, da er sie – wie er hinterher behauptete – für einen Einbrecher gehalten habe.

In der Filmversion des Vorfalls soll neben Gosling auch Charlize Theron zu sehen sein und die Rolle der verstorbenen Steenkamp übernehmen.
Einem Bericht der ‘Daily Mail’ zufolge sind momentan zwei verschiedene Drehbücher in der engeren Auswahl – welche Skript-Version sich am Ende durchsetzt, soll in Kürze von einem der großen Filmstudios bekanntgegeben werden.

Ein Insider kommentiert gegenüber der Zeitung: “Ryan hat diese stille Anziehungskraft, die dem Projekt wirklich zum Erfolg verhelfen könnte – dazu kommt, dass sich etwas mysteriöses um ihn rankt.”

Ob Gosling tatsächlich die Rolle des nach seinen Erfolgen bei den Paralympischen Spielen als “schnellster Mann ohne Beine” gefeierten Sportlers übernimmt, ist allerdings fraglich (AH/Bang)