Montag, 25. März 2013, 12:20 Uhr

Til Schweiger: Farbbeutelanschlag auf Haus - Auto in Flammen

Til Schweiger wurde offenbar Opfer eines feigen Anschlags. Unbekannte hatten das Haus des 49-jährigen Kino- und TV-Stars in Hamburg mit Farbbeuteln beworfen. Zudem sei auch der auf dem Grundstück geparkte Mini-Cooper von Schweigers Freundin angezündet worden, berichtete zuerst der Radiosender ‘NDR 90,3’, der sich auf Polizeiangaben bezog.

Die bisher noch unbekannten Täter hätten dem Bericht zufolge sechs große weiße Farbbeutel gegen das Haus im Hamburger Westen geschleudert, in das Til Schweiger erst kürzlich eingezogen war. Ein Passant hatte heute Morgengegen 3 Uhr die Polizei und die Feuerwehr informiert.

Das Paar befinde sich zur Zeit im Urlaub.

Polizeisprecherin Sandra Levgrün sagte dazu: “Wir ermitteln in alle Richtungen”. Zuvor habe es keine Drohungen gegeben und auch Bekennenerschreiben sei nicht vorhanden. Man gehe jedoch von einem gezielten Anschlag aus.

Foto: WENN.com