Dienstag, 26. März 2013, 18:12 Uhr

Die Killerpilze sind auf Tour: "Bald spielen wir wieder in Frankreich"

2006 schossen die Killerpilze quasi aus dem Boden und wurden gleich als Pendant zu Tokio Hotel medial vermarktet. Damals war das jüngste Mitglied Fabi gerade mal zarte 13 Jahre jung und mitten in der Pubertät. Mit Songs wie ‚Richtig Scheiße’ und ‚Lieb Mich Hass Mich’ spielten sich Mäx, Jo und Fabi in die Herzen zehntausender Mädchen. Im Jahr 2013 sind die Jungs zwar allesamt erwachsen geworden, machen aber immer noch selbstgemachte Musik. Gegenüber klatsch-tratsch.de stellten die Jungs, die gerade wieder fleissig touren, aber klar, dass sie längst keine Kinderband mehr sind.

Killerpilze

„Eine Teenieband sind wir nicht mehr, wir sind schließlich alle schon Mitte zwanzig. Man kann sagen, wir sind die erwachsenste Teenieband der Welt. Wir sprechen ja auch keine Teenies mehr an, sondern eine ältere Zielgruppe.“

An dem Sprung von der Schülerband zur ernstgenommenen Band scheitern in den letzten Jahren viele junge Musiker. Einfach war es für die drei Münchner auch nicht immer, schließlich hat man immer mit gewissen Vorurteilen zu kämpfen. Mit der Zeit haben die Drei aber gelernt damit umzugehen und erzählen auch stolz von den guten Kritiken in der Fachpresse.

Killerpilze

„In einigen Köpfen gibt es noch das Vorurteil ‚Die Killerpilze, die Teenieband von früher’, doch das hat sich größtenteils schon ausgeräumt. Und wir haben auch bemerkt, dass das auch so aufgenommen wird. Früher haben wir uns deswegen jedoch mehr Stress gemacht, weil wir uns beweisen wollten, um aus dieser Schublade herauszukommen. Doch mit den Jahren sind wir da einfach gelassener geworden und wir sind einfach eine junge Band, so ist es nun mal! Wir bekommen gute Rezensionen von Zeitschriften, die uns vor zwei Jahren noch zerrissen hätten, wie z.B. dem ‚Rolling Stone’.“

Killerpilze

Die Killerpilze sind auf dem besten Weg sich allmählich fest in der deutschen Musikwelt zu integrieren. Und Vorbilder haben sie auch: „Es gibt viele Bands, die vom Werdegang her ein Vorbild für uns sind. Wenn man sich z.B. mal die Beatsteaks oder Die Ärzte anschaut, die sind auch unseren Weg gegangen.“

Aber nicht nur in Deutschland sind die drei “Pilze” bereits bekannt, gerade haben sie schon in etlichen europäischen Ländern live gespielt: „Live zu spielen, ist eine unserer Stärken. Die ausländischen Fans lernen deutsch, um unsere Texte zu verstehen. Das ist für uns unbegreiflich, aber wir genießen es. Bald spielen wir wieder in Frankreich, in der Vergangenheit haben wir aber auch Konzerte in Tschechien, Belgien und Polen gespielt.“

Killerpilze_ckt

Killerpilze

Fotos: klatsch-tratsch.de/Michael Fricke (Planexi)