Dienstag, 26. März 2013, 14:02 Uhr

Traumfrau gesucht: Diesmal verteilte Elvis die Geschenke

Es hat gefunkt! Bei ‚Traumfrau gesucht’ gestern Abend bei RTL II hatte Elvis aus Braunschweig endlich ein richtiges Erfolgserlebnis. Der 29-jährige ist total verknallt in die schöne Marta und offensichtlich werden sich die beiden in nächster Zeit noch öfters sehen.

In Warschau hatten sie erste zarte Bande geknüpft und sich von Date zu Date besser kennengelernt. Immerhin waren es stolze drei Verabredungen, die Elvis mit der bildhübschen Blondine ergattern konnte. Zuerst ging es zum gemeinsamen Bowlen und da merkte man bereits, dass der chaotische, arbeitslose IT-Experte durchaus Gefallen an der jungen Frau hatte. Beim zweiten Date im Tanzstudio kamen sie sich dann das erste Mal näher, auch wenn das nur an den Tanzschritten lag.

Es knisterte gewaltig und Elvis konnte gar nicht mehr aufhören zu strahlen. Hach, muss Liebe schön sein! Und von Sekunde zu Sekunde hatte man das Gefühl, dass es in der Kuppelshow endlich mal eine Dame gibt, die weder angeekelt, abgeturnt, arrogant oder uninteressiert ist, sondern tatsächlich ebenfalls Gefühle für ihren Gegenüber hegt.

Allerdings gab es gestern noch ein weiteres, drittes Date und das sollte Elvis mal wieder selbst in die Hand nehmen. Und wie wir alle wissen, hat er dafür sicherlich kein Talent. Es ist schließlich nicht das erste Mal, dass er Alkohol (wie immer Wodka Energy) dekorativ auf dem Tisch aufreiht, dazu seinen Sport-Stepper daneben drapiert und in all diesen Dingen vermeintlich auch noch Gemeinsamkeiten erkennt. Also begann in der gestrigen Folge erneut das große Zittern. Würde dieses Date wieder in einer Katastrophe enden?

Doch alles kam ganz anders. Marta schien begeistert von Elvis´ Einfallsreichtum und grinste unablässig, während der Braunschweiger sie davon überzeugen wollte, ein paar selbst gemischte Cocktails zu probieren. Und dann wurde es tatsächlich noch ganz romantisch, denn Elvis hatte sich wohl ein wenig was von Walter, dem Gentleman der Nation, abgeschaut und zauberte ein Geschenk hervor. Der Romantiker hatte vorher einen Herzanhänger gekauft, den man in zwei Hälften teilen kann. „Ich dachte, das wäre doch eine schöne Idee. Dann denkt sie immer an mich und ich denke immer an sie.“ Nachdem sie sich beide die Herzketten umgehängt hatten („Das war wuuunderschön“) kam Marta dann aber doch noch zu dem Punkt, der zu einer Beziehung nun mal dazu gehört. „Ich würde gerne mehr über dich erfahren.“

Eigentlich meinte die hübsche Blondine, wie Elvis sich seine berufliche Zukunft vorstellt, aber wenn es darum geht, dann weiß er meistens gut drum herum zu reden. Auch dieses Mal umging er das Thema ganz geschickt, in dem er einfach von einer geplanten Zukunft mit seiner Herzensdame sprach. Die Masche zog offenbar, denn statt Gesprächen rund ums Thema Geld, Job und Karriere gab es wenig später nur noch verliebte Blicke, sanfte Berührungen und ganz viel Schmetterlinge im Bauch.

Aber irgendwann ist auch das schönste Date mal zu Ende und in dem Fall musste sich die schöne Marta nicht nur für einige Stunden oder Tage von Elvis verabschieden, sondern wohl eher für ein paar Monate. Am nächsten Tag flog sie zurück nach Polen, aber natürlich nicht bevor sie sich herzlich von dem ‚Traumfrau gesucht’-Tollpatsch verabschiedete und ihn dann auch noch in ihren Heimatort Lodge einlud. Na, diese Einladung wird Elvis sicher ganz, ganz schnell annehmen. (SV)

Fotos: RTL II