Dienstag, 26. März 2013, 16:22 Uhr

US-Legende Dionne Warwick ist mit einer Million Dollar Steuerschulden pleite

Dionne Warwick hat eine Million Dollar Steuerschulden.

Die legendäre Sängerin und Pionier-Chanteuse des schwarzen Middle-of-the-Road Pop hat Insolvenz angemeldet, nachdem ein ehemaliger Manager ihr Geld falsch verwaltet hat. Dies behauptet Daniel Stolz, der Anwalt der 72-Jährigen, im ‘Rolling Stone’-Magazin. “Ms Warwick hatte einen Businessmanager, der ihre Angelegenheiten schlecht verwaltet hat. Bevor sie wusste, hatte sie zig Millionen Dollar Schulden. Sie hat das meiste auch schon abgezahlt, aber mit all den verrückten Zinsen und Strafzahlungen, die sie hinzufügen, ist der Betrag gewuchert – auch wenn sie den Betrag, den sie an Steuern eigentlich schuldete, abgezahlt hat.”

Weiter versichert Stolz, dass Warwick immer brav ihre Steuern bezahlt habe. “Nur weil jemand ein berühmter Star ist, heißt das nicht, dass er auch mit seinen finanziellen Angelegenheiten vertraut ist”, erklärt der Anwalt. “Sie verlassen sich auf Leute und oftmals endet das darin, dass sie eines Tages aufwachen und sagen: ‘Oh je, wie konnte ich da reingeraten und wie komme ich da nur wieder raus?’ Sie war ein unschuldiges Opfer von furchtbarer Misswirtschaft.”

Die Cousine der verstorbenen Pop-Ikone Whitney Houston begann ihre Karriere in den 60ern und konnte in den folgenden Jahrzehnten mit Songs wie ‘Walk On By’, ‘I Just Don’t Know What To Do With Myself’ und ‘I Say A Little Prayer’ weltweit Hits landen. Insgesamt wurde sie mit fünf Grammys ausgezeichnet. (Bang)


Dionne Warwick – All The Love In The World on MUZU.TV.

Foto: WENN.com