Mittwoch, 27. März 2013, 14:50 Uhr

Colin Farrell sucht immer noch die große Liebe

Colin Farrell hätte gerne eine feste Beziehung.

Der schottische Schauspieler, der 2001 für wenige Monate mit seiner Kollegin Amelia Warner verheiratet war, gesteht, dass er noch immer auf die Richtige hofft. “Liebe ist oft kompliziert – Sex ist viel einfacher. Aber die Sehnsucht, doch einmal die große Liebe im Leben zu finden, bleibt natürlich”, gibt er im Interview mit dem Magazin ‘IN’ zu. Dabei hat er genaue Vorstellungen von seiner Traumfrau. “Wenn ich mit ihr nach dem Sex auch noch interessante Gespräche führen kann, wäre ich im Himmel.”

Der Vater von zwei Söhnen (ab 4. April in ‘Dead Man Down’ zu sehen) blickt zwar auf eine wilde Vergangenheit mit Alkohol und Drogen zurück, führt heute allerdings ein ruhigeres Leben. Ganz zufrieden ist er mit sich aber noch nicht. “Meine Hauptaufgabe im Leben ist es, ein besserer Mensch zu werden. Und ein besserer Freund, Lover und Vater. Da gibt es noch viel für mich zu tun, aber ich bin auf einem guten Weg.”

Bereits vor wenigen Monaten gestand Farrell, dass er durch seine Rolle als Vater zu einem neuen Mensch wurde. “Mein erster Sohn hat mir – als ich mir selbst nichts mehr bedeutete – etwas gegeben, das mir auf dieser Welt etwas bedeutet”, erklärte er damals. “James hat mir das Leben gerettet.” (Bang)