Mittwoch, 27. März 2013, 19:13 Uhr

Robbie Williams und Michael Bublé tun sich zusammen

Robbie Williams hat sich der kanadische Superstar Michael Bublé für sein neues Swing-Album ins Studio geholt.

Der britische Popsänger arbeitet momentan an dem Nachfolger zu seiner Platte ‘Swing When You’re Winning’ aus dem Jahr 2001 und will seine Fans auf diesem auch mit einem hochkarätigen Duett beglücken.

Bublé selbst enthüllt dazu im Interview mit dem ‘Daily Star’: “Ich habe Robbie durch ‘The X Factor’ kennengelernt und liebe ihn. Dieser Song ist für sein neues Swing-Album und er ist richtig gut. Wir hatten viel Spaß bei den Aufnahmen.”

Mit Williams glaubt der 37-jährige Kanadier derweil einiges gemeinsam zu haben – auch wenn ihre Karrieren völlig verschieden verliefen. “Robbie geht, glaube ich, viel offener mit gewissen Dingen um”, so Bublé über den Take That-Star, der in der Vergangenheit mit Alkohol-, Medikamenten- und Drogenproblemen zu kämpfen hatte. “Ich bin zwar auch recht offenherzig, aber er hat seine Dämonen ans Tageslicht gebracht. Ich habe dieselben Dämonen, deshalb reden wir über manche Dinge, über die ich nachdenke, aber die ich mit sonst niemandem teilen kann. Das ist ziemlich toll.”

Seine Gespräch mit Williams habe Bublé deshalb “wirklich genossen”. Er fährt fort: “Wir hatten früher beide mit Unsicherheit zu kämpfen. Wir haderten beide mit der Art, wie wir unser Leben lebten. Und das, was wir machen, machen wir beide wahrscheinlich viel zu intensiv.” Auch Adele steht auf der Wunschliste von Robbie Williams weiteren Duettpartnern. (Bang)

Foto: Universal Music, Warner Music