Freitag, 29. März 2013, 12:16 Uhr

Harry-Potter-Schauspieler Richard Griffiths stirbt nach Herz-OP

Richard Griffiths ist gestern, 28. März, im Alter von 65 Jahren überraschend gestorben.

Der englische Schauspieler, der besonders durch seine Rolle als Vernon Dursley in den Harry-Potter-Filmen bekannt ist, verstarb nach Komplikationen bei einer Herzoperation, die am Donnerstag bei dem Bühnen- und Leinwanddarsteller an der Universitätsklinik von Coventry und Warwickshire durchgeführt werden musste.

Er hinterlässt seine 33-jährige Frau Heather Gibson.

In seiner langen Karriere stand Griffiths zunächst als erfolgreicher Theaterschauspieler auf der Bühne, bevor er im Jahr 1987 nach zahlreichen Auftritten in TV-Produktionen und Serien mit der Komödie ‘Withnail and I’ auch vor der Kamera seinen großen Durchbruch schaffte.

Es folgten Rollen in Erfolgs-Filmen wie ‘King Ralph’, ‘Die nackte Kanone 2 1/2’ und ‘Sleepy Hollow’. Nachdem er bis in den ersten Teil des fünften Harry-Potter-Films zu sehen war, ergatterte Griffiths zudem die Rolle als King George im ‘Fluch der Karibik’-Sequel ‘Pirates of the Caribbean – Fremde Gezeiten’. Zuletzt war Griffiths zudem in dem fünffach Oscar-Nominierten Martin Scorsese-Film ‘Hugo’ auf der großen Leinwand erschienen. In dem für 2014 geplanten Thriller ‘Deaf Ghost’ soll der Brite Gerüchten zufolge zudem ebenfalls für eine Rolle vorgesehen gewesen sein. (Bang)

Foto: WENN.com