Freitag, 29. März 2013, 11:07 Uhr

Martin Scorsese macht aus "Gangs of New York" eine TV-Serie

Martin Scorsese bringt ‘Gangs of New York’ als Serie ins Fernsehen.

Der Kult-Regisseur tat sich dazu mit der Produktionsfirma Miramax zusammen, die auch bereits für den Kino-Hit mit Daniel Day-Lewis, Leonardo DiCaprio und Cameron Diaz verantwortlich zeichnete, um den Erfolgsfilm in einer ganzen TV-Serie weiterzuführen.

“Diese Zeit und Ära der amerikanischen Geschichte ist reich an Figuren und Geschichten, die wir in einem Zweistundenfilm einfach nicht komplett unterbringen konnten”, gibt Scorsese in einer Mitteilung zu bedenken. Mit einem ausgeweiteten Format soll der Erzähllust des Filmemachers, der für ‘Departed – Unter Feinden’ 2006 einen Oscar gewann, nun endlich Genüge getan werden.

“Eine TV-Serie räumt uns die Zeit und die kreative Freiheit ein, diese bunte Welt und all die Auswirkungen, die sie auf unsere Gesellschaft hatte und hat, zum Leben zu erwecken”, weiß Scorsese.

‘Gangs of New York’, der die Geschichte eines erbitterten Bandenkrieges Mitte des 19. Jahrhunderts im südlichen Manhattan erzählt, kam im Dezember 2002 in die Kinos und spielte weltweit mehr als 110 Millionen Dollar ein. Mit Berücksichtigung unter anderem von Hauptdarsteller Day-Lewis und Regisseur Scorsese, sammelte der Streifen im Jahr 2003 insgesamt satte zehn Oscar-Nominierungen, wovon er allerdings nicht einen gewann.

Wer eine Rolle in dem neuen Format bekommt, ist bislang noch nicht bekannt.(Bang)

Foto: WENN.com