Donnerstag, 04. April 2013, 21:03 Uhr

Amy Winehouse: Vater will Spende von Beyoncé wegen Coversong

Mitch Winehouse hat Beyoncé dazu aufgefordert, an die Amy Winehouse-Stiftung zu spenden.

Der Vater der verstorbenen Sängerin (auf unserem Foto mit Starproduzent Mark Ronson) ist nicht gerade begeistert, dass Beyoncé zusammen mit Andre 3000 für den Soundtrack des Films ‘The Great Gatsby’ Winehouses Song ‘Back To Black’ gecovert hat und findet, dass sie dafür eine Spende an seine Wohltätigkeits-Organisation für Obdachlose geben sollte.

“Ich höre zum ersten Mal von Beyoncé und ‘Back to Black'”, schrieb er auf Twitter. “Es klingt so, als würden einige von euch nichts von der Idee halten. Ich weiß ja nicht, aber wie wäre es, wenn Beyoncé 100.000 Pfund an die Stiftung spenden würde? Wisst ihr, wie vielen Kids das helfen würde? Ich sag’s ja nur. Aber lasst mich wiederholen: Das ist das erste Mal, dass ich davon höre, dass Beyoncé Amys Song singt.”

Zu dem Cover kam es, da Beyoncés Ehemann Jay-Z für den Soundtrack des Baz Luhrman-Films verantwortlich ist. Auf diesem befinden sich unter anderem neue Songs von Florence and the Machine, The xx, Jack White und Lana Del Rey.

Der Film, in dem Leonardo DiCaprio die Hauptrolle spielt, startet am 16. Mai in den deutschen Kinos, nachdem er nur einen Tag zuvor bei den Filmfestspielen in Cannes seine Weltpremiere feiert. Im Trailer des Streifens ist Beyoncés Version von ‘Back To Black’ bereits zu hören. (Bang)

Foto: WENN.com