Donnerstag, 04. April 2013, 17:49 Uhr

"Der Engel mit den Eisaugen“: Das ist die Geschichte eines wahren Verbrechens

Vergangene Woche entschied ein italienisches Gericht, dass der Mordprozess gegen Amanda Knox (25) neu aufgerollt wird. Das Magazin ‘Grazia’ sprach mit ihrer deutschen Großcousine: “Damit haben wir überhaupt nicht gerechnet, auch wenn wir natürlich vom Berufungsantrag wussten, es war für die Familie ein richtiger Schock”, so Dorothee Nair.

Im Oktober 2011 wurde die als “Engel mit den Eisaugen” bekannte Knox in zweiter Instanz in Perugia vom Mordvorwurf freigesprochen. Am 30. April will sie nun erstmals im US-Fernsehen über die letzten sechs Jahres ihres Lebens sprechen. “Das ist sehr aufregend für Amanda”, so Nair. “Sie hat alle ihre Verwandten nach New York eingeladen und viele von uns fliegen hin, um sie zu unterstützen.” Mittlerweile geht die 25-Jährige wieder zur Universität und hat auch einen neuen “sehr netten” Freund, wie ihre Großcousine erzählt. “Aber die Zeit in Haft hat sie natürlich verändert. Sie ist ernster geworden, vorsichtiger.”

2007 wurden Knox und ihr damaliger Freund beschuldigt, im italienischen Perugia eine Mitbewohnerin gefoltert und ermordet zu haben. Vier Jahre lang saß Knox deshalb im Gefängnis, dann folgte der Freispruch und die mediale Welt war hin und hergerissen zwischen Mitleid und Ablehnung. Über Amanda Knox zu sprechen, war immer auch eine Wertung, eine persönliche Stellungnahme.

Das Bestsellerduo Douglas Preston und Mario Spezi („Die Bestie von Florenz“) finden mit ihrem Tatsachenbericht „Der Engel mit den Eisaugen“ nun eine ganz eigene wertfreie Art der Analyse des spektakulären Verbrechens. Was geschah in jener Novembernacht, da man die Leiche fand? Und ist Amanda Knox wirklich, die eiskalte Killerin, die viele in ihr sehen, oder das Opfer einer behördlichen Hetzjagd?

Das Buch erscheint auch im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der Amanda-Knox-Biografie “Zeit, gehört zu werden”, die am 30. April erscheint.

In detaillierter Recherche spannt Douglas Preston einen kulturellen und anthropologischen Rahmen um das kleine Städtchen Perugia, dem Schauplatz des Grauens, wo lange Zeit die Hexenjagd praktiziert wurde. Sind die Vorfälle rund um die amerikanische Studentin also purer Zufall oder logische Konsequenz der Lebens- und Sterbeweisen der Bewohner?

Mario Spezi hingegen rekonstruiert mittels unveröffentlichter Details und exklusiven Interviews mit beteiligten Juristen den spannungsgeladenen Indizienprozess und stößt damit auf völlig neue Erkenntnisse…

Werden Sie Zeuge dieses atemberaubenden Protokolls, einer der brisantesten Kriminalfälle der italienischen Geschichte. Es bleibt spannend, wie es im Falle Amanda Knox weitergehen wird. Die Zukunft können wir nicht voraussagen, aber mit „Der Engel mit den Eisaugen“ können wir helfen, die Vergangenheit und deren wahre Hintergründe zu rekonstruieren – und das packend erzählt, wie ein Thriller!


klatsch-tratsch.de verlost drei Bücher ‘Der Engel mit den Eisaugen’

Und so einfach kannst Du gewinnen:
1. Um teilnehmen zu können, mußt Du Fan unserer Facebook-Seite sein!
2. Schreib uns bis zum 18. April 2013 in einer Mail Deinen Facebook-Namen und im Betreff bitte ‘Amanda Knox’

Deine Mail geht an: [email protected]
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.


Fotos: WENN.com, Droemer Knaur