Donnerstag, 04. April 2013, 13:51 Uhr

Alles über Robert Diggs alias RZA in Tarantinos "The Man With The Iron Fists"

Er gehört zu den bekanntesten Hip Hop-Künstlern weltweit, verkaufte über 20 Millionen Platten, ist der Kopf hinter dem Wu-Tang Clan und auch im Filmgeschäft kein Unbekannter: Robert Diggs alias RZA.

Nun hat er mit dem Kung-Fu-Film „The Man with the Iron Fists“ (2012) sein Regiedebüt gegeben und gleichzeitig auch die Hauptrolle übernommen. Produzent ist Quentin Tarantino. In weiteren Rollen Russell Crowe und Lucy Liu.

RZA war schon immer fasziniert von fernöstlichen Kampfkünsten und deren Philosophien, und so verwundert es nicht, dass es diese Einflüsse nicht nur in seine Musik geschafft haben, sondern auch sein erster Film nur so vor Martial-Arts-Action strotzt. „The Man with the Iron Fists“ erscheint am 4. April auf DVD und Blu-ray – und wir stellen den Regisseur mit den vielen Namen kurz vor.

Prince Rakeem, Abbott, Rzarector, Bobby Steels, Bobby Digital – das sind die Namen, mit denen Robert Diggs auf der Bühne stand und steht. Der Name RZA, unter dem Diggs weltbekannt wurde, entsteht, wenn sein Name Robert auf einer Platte gescratcht wird. 1969 in Brooklyn, New York City geboren, wuchs er in der Hip Hop-Szene auf und begann früh mit seinen Cousins GZA und Ol‘ Dirty Bastard Musik zu machen. Nach einigen Versuchen, mit ihrer Hip Hop-Gruppe erfolgreich zu werden, fassten sie einen neuen Plan: ein komplett neues Konzept, eine neue Formation, neue Klänge im Hip Hop: Die Idee hinter dem Wu-Tang Clan war geboren.

Hauptgründer und Kopf hinter der Idee des Wu-Tang Clans ist RZA, außerdem tritt er als Produzent und Rapper auf und bestimmt und entwickelt den Sound der Alben. Mit dem Wu-Tang Clan begann RZAs Erfolg: Das Debütalbum „Enter the Wu-Tang (36 Chambers)“ gilt heute als Meilenstein in der Hip Hop-Geschichte. Der Clan, bestehend aus neun festen Mitgliedern und vielen weiteren Bekannten und Freunden der Künstler, beeinflusste die Hip Hop-Szene in den 1990er Jahren stark und wurde von Fans und Kritikern gleichermaßen gelobt.

Die Gruppe etablierte einen musikalisch neuen, düsteren und surrealen Stil im Hip Hop. Sie setzten sich vom Gangsta Rap ab und beschrieben die Ghetto-Welt pessimistischer, ließen sich dabei von der Mythologie aus Kung Fu-Filmen inspirieren. Neu war damals auch, dass eine Hip Hop-Gruppe eine Bekleidungsmarke besitzt: Wu Wear. Der Wu-Tang Clan feierte große Erfolge.

Zum Film kam das Multitalent RZA durch die Musik und seine Leidenschaft für den Kampfsport: er komponierte Songs für Filme wie „Ghost Dog: Der Weg des Samurai“ (1999), „Blade: Trinity“ (2004) und „Afro Samurai“ (2008) und arbeitete bei „Kill Bill“ (2002) sogar mit Starregisseur Quentin Tarantino zusammen. Außerdem stellte er sein schauspielerisches Können in einigen Rollen unter Beweis. Dank seines Talents und seiner Kontakte im Geschäft bekam RZA die Chance, seinen eigenen Film zu veröffentlichen.

Zusammen mit dem Regisseur, Drehbuchautor und Produzent Eli Roth (u.a. „Hostel“ (2005)) schrieb er an dem Drehbuch zu „The Man with the Iron Fists“ und konnte mit Russell Crowe und Lucy Liu prominente Schauspieler für sein Projekt gewinnen.

Neben einer Hauptrolle führte RZA zudem Regie und schrieb den Soundtrack zu dem Martial Arts Abenteuer, in dem ein Schmied – gespielt von RZA – im China des 19. Jahrhunderts von zwei verfeindeten Clans gezwungen wird, tödliche Waffen herzustellen, bis der berüchtigte Jack Knife (Russell Crowe) und ein Goldschatz alles durcheinanderbringen und bald ein noch größeres Unheil über das chinesische Dorf hereinbrechen wird. Bald hängt das Schicksal vieler Menschen am Geschick des Schmiedes und es entbrennt ein erbitterter Kampf…

Wer nicht genug bekommen kann von der Kombination aus Martial Arts, Coolness und passender Musik, der kann sich freuen: Eine Fortsetzung ist bereits geplant, für die RZA wieder mit Roth zusammenarbeitet. Wir werden also noch so Einiges zu hören (und sehen) bekommen von Robert Diggs alias RZA. „The Man with the Iron Fists“ – ab dem 4. April auf DVD und Blu-ray!


klatsch-tratsch.de verlost zwei DVDs von ‘The Man With The Iron Fists’

Und so einfach kannst Du gewinnen:
1. Um teilnehmen zu können, mußt Du Fan unserer Facebook-Seite sein!
2. Schreib uns bis zum 21. April 2013 in einer Mail Deinen Facebook-Namen und im Betreff bitte ‘The Man With The Iron Fists’

Deine Mail geht an: [email protected]
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden von uns benachrichtigt.