Freitag, 05. April 2013, 13:34 Uhr

Paris Jackson und ihre Mutter haben sich getroffen

Paris Jackson und ihre leibliche Mama Debbie Rowe stehen wieder im Kontakt.

Die Tochter von Michael Jackson soll laut Insidern von ‘TMZ’ nach jahrelanger Funkstille wieder mit ihrer leiblichen Mutter vereint sein, die 2001 die kompletten Elternrechte an ihren im Juni 2009 verstorbenen Ex-Mann abtrat. So soll die 15-Jährige am Mittwoch, 3. April, auch ihren Geburtstag mit Rowe gefeiert haben. “Die beiden hingen einfach zusammen ab. Sie stehen sich mittlerweile sehr nahe”, berichtet ein Informant.

Schon mehrmals sollen sich Mutter und Tochter in letzter Zeit getroffen und so auch eine Beziehung aufgebaut haben. Rowe sei Paris aber zunächst aus dem Weg gegangen, um die Treffen möglichst unauffällig zu gestalten, da sie nicht beschuldigt werden wolle, aus der Beziehung Kapital schlagen zu wollen.

Jackson und Rowe gaben sich 1996 das Ja-Wort, ließen sich allerdings 1999 wieder scheiden. Neben Paris sind die beiden auch Eltern ihres großen Bruders Prince Michael.

Nachdem sie ihre Rechte als Mutter 2001 abgab, versuchte Rowe diese 2004 wiederzuerhalten, als Jackson wegen angeblichen Kindesmissbrauchs vor Gericht stand. Als sie 2005 vor einem Richter aussagte, erklärte sie, dass sie ihre Kinder alle 45 Tage für acht Stunden sehen dürfe. (Bang)

Fotos: WENN.com, Twitter