Sonntag, 07. April 2013, 11:10 Uhr

Benedict Cumberbatch: "Star Trek" war die größte körperliche Herausforderung

Benedict Cumberbatch musste sich für ‘Star Trek Into Darkness’ neuen körperlichen Herausforderungen stellen.

Wie der britische Schauspieler im Interview mit der Zeitschrift ‘SFX’ enthüllt, brachte seine Rolle als Bösewicht in J.J. Abrams neuem Film eine Menge Training und eine besondere Ernährungsweise mit sich.

“Es war das erste Mal, dass ich wirklich stark meine Gestalt veränderte”, erinnert sich Cumberbatch. “Von Größe S auf Größe L zu kommen, 4.000 Kalorien am Tag zu essen und zwei Stunden täglich zu trainieren, und zusätzlich die Stunt-Proben und die Kampf-Choreografie zu haben, war die größte körperliche Anforderung, die je für die Leinwand an mich gestellt wurde.”

Ein leidenschaftlicher ‘Star Trek’-Fan war der ‘Sherlock’-Star früher derweil nicht; es gab andere Sendungen, die ihn vor den Fernseher lockten. “Meine Fan-Bindung zu ‘Star Trek’ ist nicht sehr stark – eher verorgen, weil ich so begeistert war, als jeder im ersten Reboot zusammenkam”, antwortet Cumberbatch auf eine entsprechende Frage. “Ich war nie besessen von irgendwas, das ich als Kind geschaut habe, außer vielleicht ‘The A-Team’ und ‘Airwolf’. Und ich fand ‘Knight Rider’ und dann später ‘Baywatch’ toll.”

‘Star Trek Into Darkness’ kommt am 9. Myai in die deutschen Kinos. (Bang)

Fotos: Paramount Pictures