Mittwoch, 17. April 2013, 15:55 Uhr

Star Wars: Richard LeParmentier ist gestorben

Richard LeParmentier, bekannt durch seine Rolle als Kommander Admiral Motti in ‘Star Wars 4 – Eine Neue Hoffnung’ (1977) ist gestern Morgen im Alter von 66 Jahren verstorben. Die Todesursache ist noch nicht bekannt und Berichten zufolge offenbar auch unklar.

LeParmentier starb, als er seine Kinder in Austin/ Texas besuchte, heißt es auf der Entertainmentseite TMZ.

Seine Kinder, Rhiannon, Stephanie und Tyronne LeParmentier äußerten sich in einem Statement: „Im Alter von 66 ist Richard LeParmentier eins mit der Macht. Wir sind den hingebungsvollen Fans zutiefst dankbar für die persönlichen Erinnerungen, die sie über unserem Vater gepostet haben. Er ist eine einzigartige Person mit unvergleichbarer Lebensfreude (von einem durchschnittlichen Petanque-Spieler ganz zu schweigen).”

Geboren wurde Richard in Pittsburgh/ Pennsylvania und zog 1974 nach England. Der Schauspieler war in mehr als 50 Filmen und Fernsehshows zu sehen, unter anderem in dem James-Bond-Film „Octopussy“, „Falsches Spiel mit Roger Rabbit“ und „Superman 2“ (wo auch seine Exfrau, die britische Schauspielerin Sarah Douglas mitspielte, mit der er von 1981-1984 verheiratet war).

„Für seine Fans und Freunde waren seine Rollentexte die ultimative Macht im Universum. Er hat es absolut geliebt die Welt zu bereisen um seine Freunde und Star Wars – Kollegen sowie Fans zu treffen“, sagte Richards Familie. Sie fügen hinzu: „Normalerweise lebte er in Bath, England, aber er besuchte uns in Austin, Texas. Wir sind sehr glücklich darüber dass wir die Möglichkeit hatten regelmäßig mit ihm Zeit zu verbringen.“

Möge die Macht auch im Jenseits mit dir sein Richard! (GDM)

Archivfoto: WENN.com