Mittwoch, 17. April 2013, 12:40 Uhr

Wie kann ich eigentlich Fernsehmoderator werden? Kathy Weber hilft

Kathy Weber moderiert seit Anfang Januar diesen Jahres, immer montags – freitags um 17.50 Uhr “Abenteuer-Leben täglich” und ist als rasende Reporterin sozusagen immer der „Stein des Anstoßes“ auf Kabel 1. Eine Neue im deutschen TV-Dschungel? Keineswegs! Kathy ist schon längst “ein alter Hase” im Geschäft.

Die heute 32-Jährige wurde erstmals nach einem Reportervolontariat bei RTL 2006 für die Sendung „Alles Nick“ zusammen mit Bürger Lars Dietrich engagiert. Zahlreiche Moderationen folgten. Sie berichtete live von “Roten Teppichen” dieser Welt und führte so auch Interviews bei den „Kids Choice Awards“ in Los Angeles oder bei der “Goldenen Kamera”.

Seit 2010 ist die hübsche Moderatorin quasi fester Bestandteil bei Kabel 1 und mittlerweile als Moderatorin der täglichen Sendung “Abenteuer Leben – täglich neu entdecken” DAS Gesicht des Senders.

Aber anders als andere Prominente versucht sie sich nicht noch zusätzlich als Gastronom, Schmuck-Designerin oder Innenausstatterin.

Lieber will sie ihre langjährige Berufserfahrung in Sachen Moderation und Präsentation an junge Talente weiterreichen. An solche, die glauben, in diesen Beruf und vor die Kamera zu gehören und die Spaß daran haben, zu unterhalten und zu informieren.

So eröffnete Kathy Weber 2009 eine eigene Moderatorenschule, das Z.I.V.-Institut.

Seit dem erfreut sich Kathy Webers Moderatorenschule zunehmender Beliebtheit, denn immer mehr Leute träumen davon, im Fernsehen Karriere zu machen und berühmt zu werden. Neben Sänger/in oder Schauspieler/in liegt nun auch Moderator/in ganz hoch im Kurs und ist ein echter Geheimtipp in der Fernseh-Laufbahn.

Wie aber wird man denn Moderator/in und welche Eigenschaften sollte man mitbringen?

“Natürlich sind neben Ausstrahlung auch Offenheit, guter Ausdruck, Spontaneität und Köpfchen gefragt, um sich später am Markt durchsetzen zu können”, sagt Kathy. Eine solide Ausbildung ist dabei unumgänglich. Deshalb unterrichten an ihrer Schule professionelle Trainer und Stylisten die angehenden Moderatoren/innen ganz individuell.

Die verschiedenen Moderationstechniken lernt das junge Talent in einzelnen Etappen. Nach dem Sprechtraining folgt intensives Üben in Studiomoderation, Eventmoderation und Reportertraining. Das Team hat ein waches Auge auf jeden Schützling, um wirklich das gesamte Talent heraus zu kitzeln. Den Abschluss bildet der Dreh eines eigenen Demotapes, mit dem sich der angehende Moderator/in als professioneller Sprecher bei Agenturen und Sendern bewerben kann.

Mehr Informationen gibts hier: zivinstitut.de und auf Facebook.