Freitag, 19. April 2013, 15:26 Uhr

Charlie Brown kommt in 3D in die Kinos

Filmgigant 20th Century Fox hat Pläne für einen Charlie-Brown-Film enthüllt. Das Unternehmen wolle somit den ersten Animationsfilm der Peanuts in 3D in die Kinos bringen. Geplanter Start: 2015.

Die Pläne für den Streifen mit Charlie Brown aus der Kultserie wurden im Rahmen einer Podiumsdiskussion auf der derzeit stattfindenden CinemaCon in Las Vegas bekannt gemacht.

Nachdem Teilnehmern der CinemaCon ein erstes Bild von Charlie Brown in 3D gezeigt wurden, sagte Fox-Boss Jim Gianopulos anschließend vollmundig: „Das wird für immer den Look der Animationen verändern. Zieht euch warm an, denn der Film wird euch umhauen!“.

Schon 1947 erblickten die Peanuts, damals noch „Lil Folks“ genannt, das Licht der Welt. Seit Oktober 1950 führten sie dann als“ Peanuts“ ihre Karriere in regelmäßig erscheinenden Comic-Strips und später auch als TV-Serie fort. Peanuts, auf Deutsch „Kleinigkeiten“, zeigt die Wiedersprüche des menschlichen Lebens anhand von amerikanischen Vorstadtkids.

Nach dem Willen des amerikanischen Autors und Zeichners Charles M. Schulz darf die Serie eigentlich nicht fortgeführt werden, doch haben Fox und die Produktionsfirma Blue Sky die Rechte der Familie des verstorbenen Schöpfer der Peanuts Charles M. Schulz (1922-2000) für de Kinoproduktion erworben.

Unser Foto zeigt einen riesigen Charlie Brown bei der Thanksgiving Day Parade in New York City im November 2012.

Foto: Joseph Marzullo/WENN.com