Montag, 22. April 2013, 13:21 Uhr

DSDS: Erwin Kintop und das Ding mit den falschen Playback

Am Samstag flog der schöne Erwin Kintop in hohem Bogen aus der sechsten Mottoshow bei DSDS. Der 17-jährige Schüler aus Rastatt konnte mit ‘Lieber Gott’ von Marlon & Freunde die Jury nicht überzeugen. Kommentar von Bill Kaulitz: “Ich fand das ganz schlimm. Du warst gar nicht in dem Song drin, du warst komplett daneben. Du hast komplett falsch gesungen.”

Erwin lag mit den Tönen tatsächlich daneben und dies war wohl auch der Grund für sein Ausscheiden. Das Playback des Songs war in einer anderen Tonlage abgespielt worden, heißt es nun. Warum? Weil es Erwin so wollte. Der junge Mann habe seinen Titel zuvor in der Generalprobe auch in einer halben Tonart tiefer gesungen.

Ein Sprecher von RTL sagte dazu gegenüber ‘Promiflash’: “Der Tonartwechsel fand auf Wunsch von Erwin statt, so wurde der Song auch geprobt, doch in der Aufregung hat Erwin dann doch wieder in der alten Tonart gesungen.”

Dieter Bohlen sagte noch in der Show zu Erwin: “Vorhin in der Pause war unser musikalischer Direktor bei mir. (…) Du hast den Titel immer in einer anderen Tonart gesungen. Sie haben einen halben Ton höher oder tiefer eingespielt…. Deshalb war das natürlich ein bisschen Kacke. Ja. Du hast quasi in der alten Tonart gesungen. Deshalb klang der Anfang ein bisschen komisch. Das nur mal so zur Klärung hier.”

Erwins Freundin Lisa Wohlgemuth ist übrigens noch im Rennen und sagte zu dem aus ihres neuen Freundes gegenüber RTL: “Ich bin traurig darüber, dass Erwin nicht mehr dabei ist. Eigentlich wollten wir ja zusammen kämpfen. Aber wir bleiben natürlich trotzdem zusammen”.

Übrigens: Dieter Bohlen sagte schon beim ersten Casting zu Erwin: „Es war tierisch. Du hast so eine Stimme, die aus den 08/15 Stimmen herausragt.“