Montag, 22. April 2013, 17:49 Uhr

Kino-Charts: Horrorfilm "Mama“ landet gleich auf Platz 2

Zwei verwilderte Mädchen werden fünf Jahre nach ihrem Verschwinden im Wald entdeckt und an ihren Onkel Lucas („Game of Thrones“-Star Nikolaj Coster Waldau) übergeben. Doch mit seinen beiden Nichten zieht auch der mütterliche Schutzgeist ins neue Heim ein. Nach vorläufigen Angaben lockte „Mama“ (mit Jessica Chastain)  zum Start rund 140.000 Besucher vor die Leinwände. Damit reiht sich der Horrorthriller von Andres Muschietti hinter Titelverteidiger „Oblivion“ (170.000 Zuschauer) auf Platz zwei der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control, ein.

Obwohl sich PR-Agentin Nat (Rose Byrne) und Schriftsteller Josh (Rafe Spall) erst kurze Zeit kennen, wagen sie den Schritt vor den Traualtar. Ihre Freunde wissen schon vorher: „Das hält kein Jahr…!“ Und sie sollen schließlich Recht behalten. Wie das Liebesleben der beiden nach wenigen Monaten aussieht, erfuhren zwischen Donnerstag und Sonntag 104.000 Kinogänger. Die Komödie ergattert zum Auftakt Bronze.

Mark Wahlberg schlittert als Detective Taggart in einen Fall, der sich um mehr dreht als nur die Ehe seines Auftraggebers: Sein eigenes Leben steht hier auf dem Spiel. Dank 30.000 verkaufter Karten steigt „Broken City“ auf Rang acht der Hitliste ein. Zwei Positionen dahinter mischt „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ mit. Für die Tragikomödie über eine Familie, die mit dem Tod der Mutter zurechtkommen muss, entschieden sich 26.000 Zuschauer.

Die offiziellen deutschen Kino-Charts werden von media control GfK International im Auftrag des Verband der Filmverleiher (VdF) herausgegeben. Grundlage sind die Besucherzahlen zwischen Donnerstag und Sonntag aller ca. 4.640 Leinwände in Deutschland. Das beinhaltet die großen Ketten wie Cinemaxx, Cinestar und Cineplex bis hin zum Programmkino. (MC)

Fotos: Un8versal Pictures