Montag, 22. April 2013, 15:56 Uhr

Na dann, gute Nacht! Oliver Kalkofe liest heute Abend Bushido

Bushido wird schon als moderner Frank Sinatra gehandelt – und das nicht nur wegen seiner mutmaßlichen Mafia-Verbindungen, sondern auch wegen seiner zahlreichen Liebesaffären.

Aus aktuellem Anlass liest Oliver Kalkofe (l.) deshalb in der neuen Sendereihe ‚Nichtgedanken‘ auf TELE 5 am 24. April, 00.40 Uhr aus Bushidos Autobiografie und gibt dabei Aufschluss über das Frauenbild des Gangster-Rappers.

„Meine Traumfrau müsste auf jeden Fall superhübsch sein. Haarfarbe ist mir im Prinzip egal, außer rot… Wichtig ist nur, dass ich jedes Mal, wenn ich sie ansehe, geil werde. Eine Frau, die mich nicht in jeder Situation antörnt, kann niemals meine Freundin sein“, schreibt der „Integrations-BAMBI“-Preisträger (zusammen mit Lars Amend) in seiner Autobiografie ‚Bushido‘ (erschienen im Riva Verlag, 2008).

Der 34-Jährige Rapper, der vor fast einem Jahr das Model Anna Maria Lagerblom (31) vor den Traualtar geführt hat, ist – nach eigener Aussage – „sexuell auf einem sehr hohen Level“, in anderen Dingen aber eher bescheiden: „Sie sollte kochen können und die Wohnung sauber halten, also einfach ihren gewöhnlichen Pflichten nachkommen. Sie müsste auch mal Bock haben, meine DVD-Sammlung zu sortieren“, so Bushido in ‚Bushido‘.

Kalkofe gibt bei seiner delikaten ‚Bushido‘-Lesung auch Auskunft darüber, was der deutsch-tunesische Künstler über Sex mit Paris Hilton und seinen Groupies denkt. Zu sehen sind ‚Nichtgedanken mit Oliver Kalkofe‘ am Mittwoch, 24. April, 0.40 Uhr auf TELE 5.

Die ursprünglich geplante Folge ‚Kalkofe liest Gunther Gabriel‘ wird auf den Montag, 29. April, 0.25 Uhr, verschoben.

Für den angemessenen Rahmen der Lesung sorgt auch diesmal die Bibliothek des Hotel ADLON Kempinski in Berlin. Soviel Noblesse muß schon sein.

Fotos: fairpress.de, WENN.com