Samstag, 27. April 2013, 15:10 Uhr

Glee-Star Cory Monteith hat seinen Entzug abgeschlossen

Cory Monteith hat die Entzugsklinik verlassen. Der ‘Glee’-Darsteller wies sich Anfang des Monats selbst in eine Reha-Einrichtung ein, um sich dort gegen seine Substanzabhängigkeit behandeln zu lassen. Nun hat er diese abgeschlossen und ist mit seiner Serienkollegin und Freundin Lea Michele in den Urlaub gejettet.

Ein Augenzeuge, der die beiden Stars am Flughafen von Los Angeles beobachtete, berichtet gegenüber den ‘E! News’: “Lea und Cory schienen sehr glücklich zu sein und lächelten die ganze Zeit über. Als er von den Sicherheitsleuten gefragt wurde, wie es ihm gehe, antwortete Cory gut. Sie waren freundlich zu den Leuten um sich herum und schienen gute Laune zu haben sich darauf zu freuen, aus der Stadt rauszukommen.”

Michele stand ihrem Liebsten nicht nur während, sondern bereits vor seinem Entzug zur Seite. Kurz nachdem er sich für eine Behandlung entschied, sagte sie: “Ich liebe und unterstütze Cory und werde ihm durch diese Sache helfen. Ich bin dankbar und stolz, dass er diese Entscheidung getroffen hat.”

Michele und Monteith machten ihre Beziehung im April letzten Jahres öffentlich. (Bang)

Foto: WENN.com