Sonntag, 28. April 2013, 2:02 Uhr

One Direction - This is Us: Alles über den Mann hinter dem 3D-Kinofilm

One Direction zählen derzeit zu der angesagtesten Boyband der Welt. Am 29. August startet – wie mehrfach berichtet – in den deutschen Kinos ein 3D-Film über die smarten britischen Boys.

Der renommierte Dokumentarfilmemacher Morgan Spurlock führte Regie bei dem 3D-Film über und mit  ‘One Direction. Dessen Film ‘Super Size Me’ hatte Premiere auf dem Sundance Independent Film Festival im Jahr 2004 und gewann einen Preis für die beste Regie.

Seit kurzem gibt’s die ersten Szenenbilder von ‘One Direction – This is Us’ und die Erwachsenen unter uns werden nicht verstehen, was eigentlich die Faszination dieser Band ausmacht, die neben Justin Bieber zu den größten Idolen der jüngsten Generation von Teenies zählen.

Aber hatte nicht jede Mädchen-Generation ihre “größte Boyband aller Zeiten”? Das waren mal die Beatles, später die Bay City Rollers und vielleicht die Jackson Five, gefolgt von Duran Duran, den New Kids On the Block, die Backstreet Boys, N’Sync, East 17, Take That und heute eben ‘One Direction’.

Niall Horan, Zayn Malik, Liam Payne, Harry Styles und Louis Tomlinson wurden 2010 von Simon Cowell in der britischen Castingshow “The X Factor” entdeckt.

Die Band entwickelte sich schnell zu einem der beliebtesten Acts, die es in dieser Show jemals gegeben hat, und schaffte es bis unter die letzten Drei. Auf dem Weg dorthin eroberte sich die Band eine gigantisch große und treue Fangemeinde.

Im März 2010 setzte das Debu?talbum von One Direction neue Maßstäbe, denn zum ersten Mal in der Geschichte gelang es einer englischen Gruppe mit ihrem Debu?talbum auf Platz 1 der U.S. Billboard 200 Chart einzusteigen.

Die Band hat seitdem weltweit schon über 29 Millionen Tonträger verkauft. Im November 2012 brachten One Direction ihr zweites Album ‘Take Me Home’ heraus, das auch die Nummer 1 Single ‘Live While We’re Young’ enthält, und befinden sich gegenwärtig auf einer ausverkauften Welttournee durch Europa, Kanada, Amerika und Australien. Am 30. Oktober ist das Tour-Ende.

Der Film zeigt die britischen Milchbubis auf ihrer Tour durch verschiedene Länder und zeigt die Teeniestars so nah, wie man sie niemals zuvor sehen durfte.

Regisseur Morgan Spurlock ist, was die Produktion eines Konzertfilms betrifft, Neuling. Aber genau das macht wohl den Reiz dieser Musik-Film-Produktion aus.

2011 kam ‘The Greatest Movie Ever Sold’ in die Kinos (Trailer unten). Darin legt er offen, wie es die Filmindustrie in Hollywood ihre gigantischen Produktionen zusammenzukratzen.

Spurlock gibt sich darin als Hollywood-Produzent aus und findet heraus, dass dies zum großen Teil Schleichwerbung gelingt, die in den Filmen nicht zu offensichtlich platziert wird: Werbung hier, Werbung da. Bezahlt von der Werbung.

2012 erschien Spurlocks Dokumentation ‘Comic-Con Episode IV: A Fan’s Hope’, in der der heute 42-jährige Regisseur hinter die Kulissen des berühmten Comic und Film-Festivals blickt.

Und für die One-Direction-Fans ist das hier wohl die beste Botschaft des Tages: Noch in diesem Jahr soll das neue Album erscheinen. Dem ‘Daily Star’ verriet Sänger Louis Tomlinson: “Wir haben vor etwa einem Monat mit den Aufnahmen zu dem Album begonnen. Wir haben auf der Tour geschrieben und aufgenommen und sind wirklich glücklich damit. Wir wollen uns nicht hetzen lassen, aber es wird zu Weihnachten rauskommen.”

Fotos: Sony Pictures, WENN.com