Montag, 22. Juli 2013, 11:54 Uhr

Lauryn Hill verbringt die Zeit mit Optimismus im Gefängnis

Lauryn Hill versucht, ihrer Haftstrafe die positiven Aspekte abzugewinnen.

Die 38-jährige Sängerin verbüßt seit dem 8. Juli eine Haftstrafe, wegen der sie noch bis Oktober hinter schwedischen Gardinen verbringen wird, nachdem sie der Steuerhinterziehung überführt wurde.

Dabei scheint die frühere Fugees-Sängerin (‘Killing Me Softly’) gar nicht so schlimm zu finden, was ihr gerade passiert, habe sie sich doch unlängst auf das Gute daran besonnen und sei von der “Gemeinschaft” bestens aufgenommen worden.

“Ich habe schon als junger Mensch gelernt, den Zweck und die Lehren aus allem zu suchen – dazu gehören auch Widrigkeiten”, konstatiert Hill auf ihrer Tumblr-Seite. Sie ergänzt: “Auch wenn ich mich erst mal anpassen musste, kann ich nicht leugnen, dass ich auch die Vorzüge erfahren habe sowie einen durchweg warmen Empfang von einer Gemeinschaft von Leuten, die trotz der Umstände einzigartige Wege gefunden haben, das Beste daraus zu machen.”

Ihre Fans lässt Hill derweil noch wissen: “Vielen Dank für die besorgten Briefe und Anteilnahmen, die ich jeden Tag mit der Post bekomme. Auch wenn ich gerade nicht jedem zurückschreiben kann, seid sicher, dass sie angekommen sind, gelesen wurden und geschätzt werden.”
Nach dem Ende ihrer Haftstrafe kann sich Hill übrigens noch nicht völlig ihrer Freiheit erfreuen. So wartet auf die Musikerin zumindest noch ein ebenfalls dreimonatiger Hausarrest sowie eine insgesamt einjährige Bewährungszeit. (Bang)

Foto: WENN.com