Dienstag, 23. Juli 2013, 11:49 Uhr

"Fünf Freunde 3": Drehstart an exotischen Schauplätzen in Thailand

Ein versunkenes Schiffswrack, ein sagenumwobener Piratenschatz und ein Dschungel voller Abenteuer – die Kinohelden ‘Fünf Freunde’ kehren relativ schnell zurück.

Vor zwei Wochen fiel der Startschuss für den dritten Teil der Erfolgsreihe. Noch bis Ende August wird ‘Fünf Freunde 3’ an spektakulären Schauplätzen in Thailand gedreht.

Die wohl berühmtesten Freunde der Welt stürzen sich in ein rasantes neues Abenteuer – ebenfalls basierend auf der gleichnamigen Jugendbuchreihe von Enid Blyton. Kinostart ist der 30. Januar 2014.

‘Fünf Freunde 2’ war erst im Januar in die Kinos gekommen.

Und darum geht’s: Kokospalmen, weiße Sandstrände und kristallklares Wasser – eigentlich steht ein entspannter Badeurlaub auf dem Programm. Doch kaum sind George (VALERIA EISENBART), Julian (QUIRIN OETTL), Dick (JUSTUS SCHLINGENSIEPEN), Anne (NEELE MARIE NICKEL) und Timmy auf der exotischen Urlaubsinsel gelandet, wittern sie schon wieder ein Abenteuer.

Während Onkel Quentin (MICHAEL FITZ) mit einem befreundeten Wissenschaftler seinen Studien nachgeht, entdecken sie beim Tauchen ein Schiffswrack. Darin versteckt ist ein geheimnisvoller Kompass – der Hinweis auf einen Piratenschatz, da ist sich das einheimische Mädchen Joe (DAVINA WEBER) sicher. George, Julian, Dick, und Anne freunden sich mit ihr an und erfahren, dass der Investor Mr. Haynes (SKY DU MONT) Joes Familie aus der Bucht vertreiben will, um dort ein gigantisches Ferienressort zu errichten.

Mit dem Schatz könnte man ihre Heimat retten! Eine abenteuerliche Jagd quer durch den Dschungel beginnt – und das Gangsterpärchen Cassi (NORA VON WALDSTÄTTEN) und Nick (MICHAEL KESSLER) ist den Kids dicht auf den Fersen. Zu allem Überfluss wird Julian auch noch von einem hochgiftigen Käfer gebissen, kurz bevor der Kompass sie in eine Höhle voller Gold führt… Werden die Freunde ein Gegenmittel für Julian finden und den Schatz gegen die Gangster verteidigen können, bevor die Bagger in Joes Dorf anrollen?

Foto: Constantin