Donnerstag, 25. Juli 2013, 12:43 Uhr

Miley Cyrus ganz begeistert von der deutschen Offenheit

Miley Cyrus findet es super, dass im deutschen Fernsehen “alles zu sehen” ist.

Während sich die berühmte junge Sängerin darüber wundert, dass in Großbritannien ihr Clip zur neuen Single ‘We Can’t Stop’ wegen ihrer sexuellen Posen von MTV zensiert wurde, freut sich die 20-Jährige, dass hierzulande “ja wirklich alles zu sehen” sei.

Im Interview mit dem Radiosender Energy schwärmt sie: “Ihr seid super. Hier sehe ich auch bestimmt mein Video im Ganzen.” So geht sie sogar davon aus, dass den Deutschen das Video sogar zu brav sein könnte. “Vielleicht braucht ihr hier sogar eine noch sexyere Version des Videos. Vielleicht ist es zu konservativ für Deutschland”, scherzt Miley Cyrus.

Dass die Zuschauer im Vereinigten Königreich nicht die Originalversion zu sehen bekommen, hat die Amerikanerin derweil sehr erstaunt. “Ich dachte auch, dass Amerika konservativer ist als Europa. Da war ich echt überrascht. In Amerika ist es ja das Schlimmste, Brüste zu zeigen, aber in Großbritannien dachte ich, wäre es okay.”

Im Herbst erscheint auch endlich das neue Album der ehemaligen ‘Hannah Montana’-Darstellerin. Den Albumtitel will sie zunächst aber noch für sich behalten. “Alle fragen mich nach dem Titel. Ich kann dazu aber nichts sagen”, erklärt sie, verspricht aber: “Wenn ich 13 Millionen Follower auf Twitter habe, dann werde ich es bekanntgeben.” Lange wird dies wohl nicht mehr dauern, folgen der Blondine momentan doch schon knapp 12,9 Millionen Twitter-User.

Miley Cyrus, die offenbar noch in Berlin weilt, soll sich übrigens den Magen verdorben haben mit Sushi. Deshalb habe sie sich einen weiteren Auftritt mit einem geplanten Online-Chat abgesagt.

Mileys Botschaft aus dem Hotel an die ‘Bild’-Zeitung: “Es tut mir sehr leid!“ (Bang/KT)

Foto: WENN.com