Freitag, 26. Juli 2013, 19:28 Uhr

Star-DJ Paul van Dyk am Samstagabend erstmals auf der Opernbühne

Am letzten Wochenende der Münchner Opernfestspiele 2013 ist es soweit: Die Bayerische Staatsoper lädt zum 16. Mal zu einem der Höhepunkte der Saison, dem traditionellen Oper für alle-Wochenende.

Zusätzlich wird die Bühne des Nationaltheaters in der Nacht vom 27. auf den 28. Juli zur Tanzfläche: DJ Paul van Dyk (41) mischt bei Paul van Dyk meets Verdi seine Elektro-Beats mit Verdi-Klängen!

Die Musik von Verdi hat nach Ansicht von Paul van Dyk einiges mit der Pop-Musik von heute gemeinsam. Im Interview der Nachrichtenagentur dpa sagte er: “In Verdis Musik gibt es Tiefen und spannungsgeladene Momente, aber auch Riffs, die fast schon Pop-Charakter haben. Da sind teilweise wirklich klassische Pop-Akkorde drin.”

Eine Elektro-Party in die altehrwürdige Bayerische Staatsoper – das ist neu. Mit Unterstützung von Staatsopern-Künstlern wie Nadja Michael, Ekaterina Gubanova, Iulia Maria Dan, Andrea Borghini und OperaBrass werden die Club-Beats von van Dyk eine interessante Symbiose mit den Melodien aus Macbeth, La traviata oder Aida eingehen.

Zu dem geplanten Auftritt auf der Opernbühne sagte er: “Verdi gehörte zu seiner Zeit zu den Leuten, die – ähnlich wie ich das auch immer versuche – einen Kontakt zum Publikum herstellten.” (dpa/KT)

Fotos: Christoph Köstlin