Sonntag, 28. Juli 2013, 9:30 Uhr

Selena Gomez hatte über ihr neues Album auch die kreative Kontrolle

Selena Gomez fühlt sich erwachsener und zeigt das auch in ihrer Musik.

Für ihr neues Album ‘Stars Dance’ ließ sich die 21-Jährige von prominenten Kolleginnen wie Britney Spears und Taylor Swift inspirieren. Aber nicht nur die neugefundene Reife zeichnet die Platte aus – auch die Tatsache, dass sie ihrer Kreativität diesmal freien Lauf lassen konnte, unterscheidet ihr jüngstes Werk von seinen Vorgängern.

“Ich war in der Lage, die volle kreative Kontrolle darüber zu haben”, freut sich Gomez im Interview mit CNN. “Vorher hatte ich vielleicht einen Monat oder zwei, um ein Album aufzunehmen, und ich musste zur gleichen Zeit meine Serie machen und an den Wochenenden auf Tour gehen. Ich hatte nicht die richtige Einstellung, um vollkommen alles zu geben.”

Den reiferen Ton verdankt ihre Platte neben prominenten Vorbildern auch einem Wandel, den Gomez in den letzten Jahren erlebte. Dazu führt sie aus: “Die letzten eineinhalb Jahre waren für mich ein wirklicher Wandel, einfach persönlich, genauso wie der Wandel dazu, eine Frau zu werden. Manchmal fühle ich mich noch immer als wäre ich 15 und zu anderen Zeiten will ich mich dann in meinem Körper und meiner Haut wohlfühlen.”

Was die Zukunft angeht, lässt Gomez durchblicken, dass eine Pause für sie erst einmal nicht auf dem Plan steht. Im Hinblick auf ihre Musikkarriere plant sie nämlich bereits ihr fünftes Studioalbum – der Nachfolger von ‘Stars Dance’.

“Ich bin schon jetzt im Studio”, verrät Gomez. “Ich habe in der Tat angefangen, an neuem Zeug zu arbeiten und eine total witzige, andere Stimmung zu schaffen. Es entwickelt sich ständig weiter.” (Bang)

Foto: WENN.com