Montag, 29. Juli 2013, 18:22 Uhr

ARD-Bestseller "Weissensee": Dritte Staffel wird gedreht

Für die ARD-Serie ‘Weissensee’ wird es auch nach der zweiten Staffel, die ab 17. September (20.15 Uhr) ausgestrahlt wird, weiter gehen.

Wir entwickeln gerade die dritte Staffel, sie wird im Jahr 1989 spielen”, sagte Produzent Marc Müller-Kaldenberg am Montagnachmittag in Hamburg der Nachrichtenagentur dpa. “Die Dreharbeiten beginnen im nächsten Jahr im Herbst.” Die ersten sechs Folgen um zwei Ostberliner Familien in den achtziger Jahren liefen im Herbst 2010 und wurden von jeweils rund fünf Millionen Zuschauern gesehen.

“Nun wollen wir mit dem Tag des Mauerfalls beginnen, die ersten Wochen des zerfallenden Systems erzählen und das, was das für die Figuren bedeutet”, erklärte Müller-Kaldenberg, Produzent bei der verantwortlichen Firma Ziegler Film in Berlin.

Er fügte hinzu: “Die Arbeiten werden noch aufwendiger sein als bisher.” Nach den Drehbüchern von Annette Hess und Regisseur Friedemann Fromm sollen wieder die vertrauten Hauptdarsteller wie Katrin Sass (siehe großes Foto), Anna Loos, Ruth Reinecke, Florian Lukas, Jörg Hartmann und Uwe Kockisch mitwirken. Der Sendetermin ist nicht vor Herbst 2015 geplant.

So geht’s ab September weiter: Ost-Berlin, Mitte der 1980er Jahre, die gesellschaftlichen Konflikte verschärfen sich. Die Regime-kritische Liedermacherin Dunja Hausmann (Katrin Sass), Mutter von Julia, ist inzwischen eine gebrochene und verbitterte Frau, die ihren kritischen Geist mit exzessivem Alkoholkonsum betäubt. Um ihrer inhaftierten Tochter zu helfen, arbeitet sie seit Jahren für die Stasi und singt nur noch harmlose Schlager. (dpa)

Fotos: ARD/Julia Terjung