Montag, 29. Juli 2013, 18:15 Uhr

Robbie Williams: Seine Tochter mag Aufmerksamkeit

Robbie Williams’ Tochter genießt schon jetzt die Aufmerksamkeit.

Der britische Sänger, der im September letzten Jahres Vater der kleinen Teddy wurde, gesteht, dass diese ganz nach ihm kommt und gerne im Mittelpunkt steht. “Wenn sie merkt, dass sie Aufmerksamkeit von Leuten erhält, stellt sie sofort etwas an, um die Leute bei der Stange zu halten”, erzählt der 38-Jährige im Interview mit dem NDR.

“Das muss wohl in den Genen liegen… Und sie tanzt auch. Ich habe einen neuen Song, als Demo-Version, wenn sie den hört und der Refrain kommt, gehen ohne zu zögern ihre Hände hoch. Sie ist eine Tänzerin, sie macht gerne was vor, ich würde sagen, dass sie mit Sicherheit mal ins Showbusiness geht.”

Derzeit tourt Williams mit seiner ‘Take The Crown’-Tour durch Europa und hat dabei auch seine Frau Ayda Field und Teddy dabei. Der Tour-Stress mache der Kleinen aber überhaupt nichts aus. “Sie macht sich prima”, ist der stolze Vater begeistert.

“Ich meine, sie ist gerade mal zehn Monate alt, und wechselt Flugzeuge, Autos, und sogar Zeitzonen. Und mit all dem geht sie gut gelaunt um. Sie weint nicht zu viel, die Hitze macht ihr auch nicht so doll zu schaffen, und sie lacht eigentlich nur. Ich glaube, sie hat Spaß.” Generell glaubt der ehemalige Take That-Star, dass die ersten Monate seiner Tochter “schon mal großartig” waren. “Und ich bin sehr glücklich, so eine Aussage machen zu können.” (Bang)

Foto: WENN.com