Dienstag, 30. Juli 2013, 19:57 Uhr

Katy Perry: "Ich musste Kristen erklären, dass Robert und ich nur Freunde sind"

Katy Perry (28) und Robert Pattinson (27) sind einfach nur gute Freunde.

Aber das musste die US-Sängerin dessen Verflossenen Kristen Stewart (23) erstmal klarmachen, wie sie jetzt in einem Interview mit der britischen Ausgabe der Zeitschrift ‘Elle’ verriet.

Nach der medienwirksamen Trennung der beiden Twilight-Stars im Mai hatte sich Katie ihrem Kumpel Robert angenommen und schon brodelte die Gerüchteküche, die beiden hätten eine Liebelei am Laufen. Und auch Kristen schien den Spekulationen Glauben zu schenken, zeigte sich zeitweise als eifersüchtige Ex. So jedenfalls die Medienberichte.

Schließlich sah sich die Musikerin sogar gezwungen, Stewart zu kontaktieren und sie über die Wahrheit über ihre Beziehung zu Robert aufzuklären und ihr klarzumachen, dass da nichts als platonische Freundschaft zwischen ihnen ist. “Ich habe ihr eine SMS geschrieben und ihr erklärt: ‘Ich weiß, dass du diesen ganzen Kram mitbekommst, aber weißt du, ich wäre dir gegenüber niemals so respektlos. So bin ich nicht. Ich versuche nur eine Freundin für ihn zu sein, aber leider habe ich eben ein Paar Brüste'”, erklärt Katy gegenüber dem Magazin.

Außerdem habe sie genug mit ihrem eigenen Liebesleben zu tun gehabt, hatten sich Perry und Singer/Sonwriter John Mayer nach ihrer Trennung im Februar doch gerade erst dazu entschieden, es doch noch einmal miteinander zu versuchen. Katy sagte im Interview über die Trennung: “Er hatte sich zurückgezogen. Das kam für mich sehr überraschend. Mir wurde klar, dass ich die Person, die ich liebe, verlieren könnte.” (AH)

Fotos: Elle, WENN.com