Dienstag, 30. Juli 2013, 15:40 Uhr

Sharon Stone verdankt die Wangenknochen ihrem Alter

Sharon Stone erklärt, dass sie ihre schönen Wangenknochen ihrem Alter zuverdanken hat.

Die 55-jährige Schauspielerin verrät in der amerikanischen Zeitschrift ‘New You’, dass sie zunächst glaubte mit dem Alter ihre Schönheit zu verlieren, inzwischen aber die positiven Auswirkungen des Älterwerdens zu schätzen weiß. “Als ich die Fülle in meinem Gesicht verlor, habe ich diese großartigen Wangenknochen bekommen”, gibt Stone preis.

Indes gesteht die Golden Globe-Gewinnerin, dass sie in der Vergangenheit bereits mit dem Gedanken gespielt hatte, sich einer Schönheitsoperation zu unterziehen, obwohl es letztlich nie dazu gekommen ist. “Ja, ich stand kurz davor, es zu tun. Aber, um ganz ehrlich zu sein, glaube ich, dass zu der Kunst des Älterwerdens auch eine gewisse Sexualität mit den Makeln, die man hat, verbunden ist. Es ist sinnlich”, erklärt das ehemalige Model.

Während sie selbst bislang auf plastische Chirurgie verzichtet hat, habe sie aber kein Probleme mit anderen Promis, die sich für die Schönheit unters Messer legen.

“Wenn es Dinge gibt, die du richten willst, dann solltest du den Schritt einfach gehen und sie richten lassen. Ich finde, dass Schönheitsoperationen grundsätzlich nicht falsch sind. Ich finde, dass es großartig ist. Aber ich glaube nicht, dass es in Ordnung ist, wenn du dich deformierst.” (Bang)

Foto: WENN.com