Donnerstag, 01. August 2013, 16:37 Uhr

"Schickeria Deluxe“: Die Geissens kriegen ab September Verstärkung

Die Geissens haben es vorgemacht, jetzt legt Deutschlands High Society nach. „Schickeria Deluxe“ gibt tiefe Einblicke in den außergewöhnlichen Alltag der Reichen. Die neue Doku-Soap bei RTL II gewährt amüsante und tiefe Einblicke in den extravaganten Alltag von Deutschlands Reichen und Schönen.

Mit dabei sind u.a. Starfriseur Wolfgang Lippert (Foto unten), Unternehmer Dr. Hans-Georg Muth mit Ehefrau und Society-Lady Gisela Muth, Georg Weiss Junior alias „Bussi Schorschi” und Fashion-Designerin Claudia Obert.

Lukrative Selbstverwirklichung und ein Leben auf der Überholspur. Starfriseur Wolfgang Lippert oder Society-Lady Gisela Muth sind unverwechselbare Typen und sympathische Unikate. Mit harter Arbeit haben sie das geschafft, wovon die meisten nur träumen können. Sie leben einen exklusiven Alltag und haben unkonventionelle Vorlieben, die ihres gleichen suchen. Die neue Doku-Soap „Schickeria Deluxe“ begleitet Deutschlands High Society – und diese lebt alles andere als gewöhnlich.

Wenn Bikini-Designerin Carmen Diaz (Foto oben) mit ihren Models in der Urlaubs-Finca der Geissens aufläuft, ist Party-Stimmung vorprogrammiert: Dann präsentieren leicht bekleidete Models am Luxus-Pool die neue Bade-Kollektion der Designerin vor einem erlauchten Kreis; in dem man gerne zeigt, was man hat.

Nach dieser Devise lebt auch Georg Weiss Junior alias „Bussi Schorschi“. Der Unternehmer aus Schechen bei Rosenheim ist weit über die oberbayerischen Grenzen hinweg bekannt. Wenn er die Champagner-Korken knallen lässt, hält der Jet Set Einzug. Bei „Bussi Schorschi“ (Foto unten) gilt: Auffallen um jeden Preis.

Ebenso wie bei Aksana Demakina, die mit ihrem bunt-gefärbten Pudel die VIP-Areas von Berlin bis Dubai unsicher macht.

Auch Claudia Obert verkehrt in der High Society. Sei es auf erlesenen Partys in Luxushotels oder bei exklusiven Veranstaltungen auf der Pferde-Rennbahn – hier fühlt sie sich wohl, denn dieses Parkett ist für die extrovertierte Fashion-Designerin das zweite Zuhause.

Etwas weniger auffällig, doch mindestens genauso erfolgreich ist Andreas Müller. Der ehemalige Banker nennt sich seit 1993 Privatier. Gemeinsam mit Ehefrau Nicole und den Kindern Jan Hendrick und Maurice-Etienne gehört er zu Deutschlands Superreichen.

Doch wer in den Kreisen der oberen Zehntausend mitmischen will, benötigt nicht nur Geld. Auch der richtige Name verhilft zum gewünschten Ruhm, wie bei Steven Bernadotte Graf Af Wisborg zu beobachten ist. Der Berliner hat Geld wie Heu, liebt den roten Teppich und ist bei jeder Party ein gerngesehener Gast.

Ab Mittwoch, den 11. September um 20:15 Uhr bei RTL II.

Fotos: RTL II