Freitag, 02. August 2013, 15:17 Uhr

Jodie Foster rettet Jamie Lee Curtis nach Autounfall

Jodie Foster machte ihrem Status als Actionheldin auch im wahren Leben alle Ehre, als sie ihrer engen Freundin Jamie Lee Curtis nach einem Autounfall beistand.

Die Schauspielerin eilte sofort zu Hilfe, als ihre Kollegin sie am Donnerstag, 1. August, vom Unfallort in Venice, Los Angeles anrief. Der schwarze Yukon-Geländewagen, mit dem Curtis unterwegs war, stieß nämlich mit einem BMW zusammen. Die 54-Jährige und das weitere Unfallopfer wurden daraufhin umgehend von zwei Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Laut ‘TMZ’ berichtet ein Augenzeuge, dass der angeschlagene ‘Freaky Friday’-Star sofort Foster anrief, die innerhalb von wenigen Minuten am Unfallort eintraf, um ihrer Freundin Beistand zu leisten.

Curtis wurde zwar nur leicht verletzt und mittlerweile wieder aus dem Krankenhaus entlassen, das andere Opfer scheint aber schwerere Verletzungen davongetragen zu haben.

Foster ist schon lange für ihre Tapferkeit bekannt. So war sie einer der ersten weiblichen Hollywood-Stars, der sich öffentlich zur Homosexualität bekannte. Als sie im Februar in Los Angeles bei den Golden Globe Awards den Cecile B. DeMille Award für außerordentliche Verdienste im Film gewann, hielt sie eine unverblümte Rede, in der sie ihre frühere Partnerin Cydney Bernard lobte, mit der sie die beiden Kinder Charlie (15) und Kit (11) großzieht: “Ich bin verdammt stolz auf unsere moderne Familie.” (Bang)

Fotos: WENN.com